Suchen

Leistungsfähigere Analysen Tableau 10.0 angekündigt und als Beta verfügbar

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Voraussichtlich noch in diesem Monat wird Tableau 10.0 veröffentlicht. Bis dahin ist die Analytics-Software als Beta-Version verfügbar. Die neue Version bietet unter anderem ein vollständig überarbeitetes Design und mehr Funktionen.

Firma zum Thema

Tableau 10.0 im Einsatz.
Tableau 10.0 im Einsatz.
(Screenshots: Tableau)

Tableau hat alle Elemente der Benutzeroberfläche in Version 10 neu gestaltet, um die visuelle Erkenntnisgewinnung zu fördern und volle Konzentration auf die Analyse zu ermöglichen. Die diesbezüglichen Maßnahmen umfassen eine neue Farbpalette für eine optimale Wahrnehmung von Formen in komplexen Visualisierungen sowie eine neue Schriftart für eine ideale Lesbarkeit. Neue Standardeinstellungen setzen Best Practices für visuelles Design um, erlauben aber auch individuelle Formatänderungen.

Mobile Analysen

Weitere Neuerungen betreffen den mobilen Einsatz: Visualisierungen lassen sich nun per Fingertipp anpassen und haben sicheren Echtzeit-Zugriff auf Unternehmensdaten. Der neue Geräte-Designer erlaubt das Erstellen automatisch an mobile Endgeräte angepasster Dashboards. Zudem werden Plattformen zur Verwaltung von Mobilgeräten unterstützt, was die Datensicherheit beim externen Zugriff gewährleistet.

Daten zusammenführen

Zu den neuen Funktionen zählen unter anderem datenbankübergreifende Verknüpfungen und Filterung. Drag-&-Drop-Clustering erkennt automatisch Muster und gruppiert Daten mithilfe des k-Means-Algorithmus. Mit dem Datenmarker lassen sich bestimmte Erkenntnisse hervorheben, während die übrigen Daten zur Veranschaulichung des Kontexts sichtbar bleiben. Tableau hat zudem die Analysefunktionen im Browser verbessert, etwa durch eine Funktion zur Online-Erstellung von Dashboards und einen neuen Workflow für die Veröffentlichung von Arbeitsmappen und Datenquellen.

Einfacheres Management

Auch die Verwaltung von Tableau Server für Administratoren wurde vereinfacht. IT-Abteilungen können nun problemlos regulierte und echte Self-Service-Umgebungen bereitstellen. Zudem wurde die Transparenz bezüglich der Nutzung von Tableau-Desktop-Lizenzen erhöht. Die Steuerung der Anmeldungen für mandantenfähige Bereitstellungen ist mittels standortspezifischer SAML-IdP-Konfiguration möglich. Neue APIs ermöglichen den Einsatz benutzerdefinierter Anwendungen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44208965)