Suchen

8003 Ergebnisse

Definition

Was ist ein Deepfake?

Der Begriff Deepfake steht für das Fälschen oder Ändern von Video- oder Audioinhalten mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI). Es kommen künstliche neuronale Netzwerke und Verfahren des maschinellen Lernens zum Einsatz, um beispielsweise Gesichter in Videosequenzen durch Gesichter anderer Personen zu ersetzen. Einige Deepfake-Methoden funktionieren in Echtzeit.

Weiterlesen

Firmen

Bildergalerien

Die Autorin: Silka Miki Müller-Kochs ist Managing Director DACH EE bei Tealium
Kommentar von Silka Miki Müller-Kochs, Tealium

Datenexpertise ist keine Frage des Jobtitels

Nicht alle Superhelden tragen einen Umhang. Und nicht alle Datenexperten tragen den Titel des Chief Data Officer (CDO). Laut Mario Faria, Research Vice President der Unternehmensberatung Gartner, haben 90 Prozent aller großen Unternehmen bis Ende 2019 einen CDO ernannt. Das heißt aber noch lange nicht, dass sich alle anderen Mitarbeiter im Unternehmen zurücklehnen und den Datenschutz als erledigt betrachten können.

Weiterlesen
Die Herausforderung der Balancierung der Plattformentwicklung und der Realisierung datengetriebener Anwendungsfälle
Einheitliche, umfassende Sicht auf Daten

Framework für eine unternehmensweite Datenplattform

Daten als gleichwertiges Asset eines Unternehmens zu betrachten und auch entsprechend zu behandeln, ist in der digitalisierten Welt ein wettbewerbsrelevanter Faktor. Denn Daten bilden die Basis für Kosteneffizienz und Wachstum durch neue oder optimierte fachliche Funktionen wie Fraud Detection, Customer Self-Service, Predictive Maintenance, Risk Modeling, Churn Prediction und viele weitere Anwendungsfälle.

Weiterlesen

Downloads