Cloud-Lösungen

Software AG übernimmt IoT-Lösungsanbieter Cumulocity

| Autor / Redakteur: Franz Graser / Nico Litzel

Karl-Heinz Streibich, der Vorstandsvorsitzende der Software AG, freut sich über die gelungene Übernahme von Cumulocity. Sie erlaube Unternehmen einen leichteren Zugang zum Internet der Dinge.
Karl-Heinz Streibich, der Vorstandsvorsitzende der Software AG, freut sich über die gelungene Übernahme von Cumulocity. Sie erlaube Unternehmen einen leichteren Zugang zum Internet der Dinge. (Bild: Marc Fippel Fotografie)

Die Software AG hat die Übernahme des Düsseldorfer Unternehmens Cumulocity bekanntgegeben. Cumulocity bietet eine Cloud-Plattform für Anwendungen und das Gerätemanagement, mit der sich vernetzte Geräte und Sensoren einfach anbinden lassen.

Bereits vor zwei Jahren hatte der Darmstädter Softwarekonzern eine strategische Partnerschaft mit Cumulocity geschlossen. Die Darmstädter hatten die Cloud-Plattform in ihren Geschäftsbereich Digitale Business-Plattform eingebunden.

Dies sollte die Komplexität von IoT-Lösungen reduzieren und die Verwaltung eines Netzes mit Millionen Endgeräten erleichtern. Außerdem können Unternehmen IoT-Endgeräte mit jeder beliebigen IT-Anwendung integrieren und weitere Komponenten der Digital Business Platform auf diesen Geräten einsetzen.

„Mit der Akquisition von Cumulocity erleichtern wir unseren Kunden den Zugang zum Internet der Dinge. Denn sie profitieren von einem erweiterten, ganzheitlichen Produktportfolio, das die Daten aus physischen Sensoren mit innovativen, analytischen Software-Lösungen zusammenbringt“, sagt Karl-Heinz Streibich, der Vorstandsvorsitzende der Software AG.

„Die erfolgreiche Kooperation zwischen Software AG und Cumulocity begann bereits im Jahr 2015 im Rahmen einer strategischen IoT-Partnerschaft. Der Zusammenschluss ist ein nächster logischer Schritt. Wir sind davon überzeugt, dass wir unsere bisherige Erfolgsgeschichte als Teil der Software AG zukünftig noch beschleunigen können. Von dem Zusammenschluss werden insbesondere unsere Partner und Kunden profitieren“, ergänzt Bernd Groß, Geschäftsführer von Cumulocity. Bernd Groß wird auf dem diesjährigen IoT-Kongress der ELEKTRONIKPRAXIS einen Vortrag zum Thema „IoT-Platform as a Service“ halten.

Zuletzt hatte die Software AG im Dezember 2016 den amerikanischen Spezialisten für Künstliche Intelligenz, Zementis, übernommen. Darüber hinaus haben die Darmstädter in den letzten Monaten strategische IoT- und Industrie 4.0-Partnerschaften bekannt gegeben, darunter mit Bosch, Octo, Dell und Huawei.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44602474 / Data Sourcing)