Suchen

Data-Warehouse-as-a-Service Snowflake kündigt Verfügbarkeit auf Microsoft Azure an

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Weltweit verfolgen vier von fünf Unternehmen eine Multi-Cloud-Strategie. Snowflake reagiert auf diesen Bedarf mit einem Data-Warehouse-as-a-Service.

Snowflake bietet ab sofort eine Vorschauversion des Data-Warehouse-as-a-Service auf Microsoft Azure an.
Snowflake bietet ab sofort eine Vorschauversion des Data-Warehouse-as-a-Service auf Microsoft Azure an.
(Bild: Snowflake)

Laut Bob Muglia, CEO von Snowflake:„ verlagern Immer mehr Unternehmen ihre Datenanalyse immer schneller in die Cloud, wobei das Cloud-Data-Warehouse im Mittelpunkt ihrer Strategie steht. Auch die Kundennachfrage nach einem Azure-basierten Data-Warehouse nimmt zu – wir arbeiten deshalb mit Microsoft zusammen, um die Leistung, Nebenläufigkeit und Flexibilität bereitzustellen, die Azure-Kunden von einem modernen Cloud-basierten Data-Warehouse erwarten.“

Die Lösung soll „ab Herbst“ erhältlich sein, eine Vorschauversion ist allerdings jetzt schon auf Microsoft Azure verfügbar.

Vorteile eines cloud-basierten Data-Warehouse

Die cloud-basierten Data-Warehouses von Snowflake verfügen über sechs Eigenschaften, die sie von herkömmlichen Data-Warehouses unterscheiden:

  • Alle Daten: Unternehmen können eine einzige Quelle erstellen, um aus Petabyte an strukturierten und semistrukturierten Daten (JSON, XML und AVRO) wichtige Erkenntnisse zu extrahieren, zu speichern und zu integrieren.
  • Alle Benutzer: Unternehmen können auf eine unbegrenzte Anzahl an nebenläufigen Benutzern und Anwendungen zugreifen, ohne die Leistung zu beeinträchtigen.
  • Minimaler Betriebsaufwand: Weniger Komplexität durch automatische Performance, Sicherheit und Hochverfügbarkeit, sodass die Infrastruktur nicht optimiert oder angepasst werden muss.
  • Datenbank mit vollständiger SQL-Unterstützung: Snowflake unterstützt Tools, mit denen Millionen von Geschäftsanwendern bereits hinlänglich vertraut sind.
  • Nur für das bezahlen, was man nutzt (Abrechnung pro Sekunde): Die Cloud-Lösung von Snowflake trennt Speicher- und Rechenkapazitäten, so dass beide unabhängig voneinander skaliert werden können – bedarfsgerecht, transparent und automatisch.
  • Datennutzung und -freigabe: Mit Snowflake wird das Data-Warehouse zum Data-Sharehouse – mit direkter und sicherer Datenfreigabe, so dass Unternehmen innerhalb von Sekunden die verschiedenen Datenfreigaben (one-to-one, one-to-many und many-to-many) erstellen können.

(ID:45397705)