Suchen

Gemeinsam mit BMWi „Smart Data“-Technologieprogramm auf der CeBIT

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Das Technologieprogramm „Smart Data – Innovationen aus Daten“ wird auf der kommenden CeBIT auf einem Gemeinschaftsstand mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Halle 6 am Stand C38 vertreten sein.

Firmen zum Thema

Um das Thema Smart Data dreht es sich auf der CeBIT 2016.
Um das Thema Smart Data dreht es sich auf der CeBIT 2016.
(Bild: BMWi)

Die Messe in Hannover steht unter dem Motto „d!conomy: join – create – succeed“ und widmet sich der Frage, wie Unternehmen die Chancen der Digitalisierung erfolgreich nutzen können. Themenschwerpunkte sind dabei die Bereiche Big Data und Smart Data. „Die intelligente Aufbereitung und Nutzung der immer größer werdenden Datenmengen wird das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben grundlegend verändern“, meint Prof. Dr. Stefan Jähnichen, Leiter der Smart-Data-Begleitforschung und Direktor des FZI Forschungszentrum Informatik. „Das Potenzial um diese innovativen Technologien ist erkannt, jetzt geht es darum datenschutzkonforme und sichere Lösungen zu entwickeln, um diese zu nutzen“, ergänzt er.

Smart Data live

Das „Smart Data“-Programm wird auf der CeBIT 13 Leuchtturmprojekte vorstellen. Sie gewähren Einblicke in die intelligente Nutzung von Daten in den Anwendungsbereichen Energie, Gesundheit, Mobilität und Industrie. Auch das BMWi-Forum steht am 16. März ganz im Zeichen des Themas Smart Data und bietet verschiedene Vorträge und Podiumsdiskussionen. Der detaillierte Veranstaltungsplan des Messeauftritts ist auf der Homepage des Technologieprogramms zu finden.

(ID:43907897)