Such- und Analyse-Plattform Sinequa integriert Cloud-basierte KI-Services

Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Nico Litzel

Bild- und Spracherkennung mit IBM Watson, natürliche Sprachübersetzung und Video-Transkription von Google können jetzt aus der Sinequa-Plattform heraus aufgerufen werden.

Anbieter zum Thema

Die Sinequa-Plattform besitzt nun auch Fähigkeiten zur Übersetzung und zum Taggen von Bildern.
Die Sinequa-Plattform besitzt nun auch Fähigkeiten zur Übersetzung und zum Taggen von Bildern.
(Bild: Sinequa)

Sinequa erweitert seine Plattform für kognitive Suche und Analyse um neue Funktionen für künstliche Intelligenz. Dazu gehören Google Vision und Translate sowie IBM Watson Alchemy zur Bild- und Spracherkennung.

Die neuen Ergänzungen erweitern die in Sinequa bereits zuvor integrierten Microsoft Azure Media Services für die Bild- und Video-Bearbeitung um neue Möglichkeiten.

Die Masse macht‘s

Die neuen KI-Funktionen und -Algorithmen profitieren von den enormen Mengen der im Web verfügbaren Texte und Bilder – die weit über das hinausgehen, was ein einzelnes Unternehmen intern verfügbar haben kann.

Sinequa-Anwender können jetzt Texte aus einer Vielzahl von Sprachen übersetzen, Bilder analysieren und markieren („taggen“), Video-Konversationen transkribieren und das Sinequa Logical Data Warehouse mit den Ergebnissen anreichern.

Mit dem aktuellen Ausbau umfasst die Plug-and-play-Konnektoren-Familie von Sinequa nunmehr über 150 Datenquellen aus der Cloud, Hadoop sowie On-Premise-Unternehmensanwendungen und wird weiter kontinuierlich ausgebaut.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Big Data, Analytics & AI

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44758613)