Vernetzte Transmitter

Sigfox Bubbles sollen Asset-Tracking revolutionieren

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die Sigfox Bubbles ermöglichen kostenfreundliches Asset-Tracking.
Die Sigfox Bubbles ermöglichen kostenfreundliches Asset-Tracking. (Bild: Sigfox)

Sigfox, Spezialist für IoT-Konnketivität, hat im Rahmen der Sigfox-Connect-Events vernetzte „Bubbles“ vorgestellt. Dabei handelt es sich um kleine Transmitter, die das Tracking von Sigfox-Devices ermöglichen.

Die Sigfox Bubbles sind für die weltweite Lokalisierung von Assets konzipiert. Die kleinen Transmitter lassen sich in kurzer Zeit überall installieren und zum Tracking von Sigfox-Devices nutzen lassen. Dabei wird die Reichweite von der jeweiligen Sendeleistung bestimmt. Kommt ein Sigfox-Device in den Sendebereich einer Bubble, wird dessen Kennung zusammen mit der ID der Bubble in die Cloud übertragen. Auf diese Weise lassen sich Assets mit hoher Präzision lokalisieren. Die Genauigkeit wird über die Sendeleistung justiert und kann zwischen einem und hundert Metern betragen. Das genaue Tracking der Assets wird über deren Wechsel von Bubble zu Bubble realisiert. Für die Verwaltung sorgt das Sigfox Network Operating Center, das unter anderem Batteriestatus, Demontage und Temperatur der Bubbles überwacht.

Gegenstände einfach lokalisieren

Sigfox will mit den Bubbles Lokalisierungsdienste für Gegenstände aller Art ermöglichen. Laut Hersteller sei die fortschrittliche Funktechnik in der Lage, auch einfache Tags mit hoher Autonomie zu einem erschwinglichen Preis bereitzustellen. Lokalisierung und Tracking sind somit deutlich kostengünstiger als bisher zu realisieren. Gemeinsam mit dem Reise- und Tourismuslösungsanbieter Amadeus wird Sigfox zunächst nach Anwendungsfällen in der Reisebranche suchen. Ein weiterer möglicher Anwendungsbereich sind Smart Cities: Über Tags in Rucksäcken lässt sich beispielsweise die Sicherheit von Kindern erhöhen oder durch die Integration in Halsbänder die Suche nach verlorenen Haustieren vereinfachen. Installiert in Warenlagern eignen sich die Bubbles außerdem zur automatisierten Inventur und Artikelzählung.

Die Sigfox Bubbles werden auch online zum Kauf verfügbar sein. Auf diese Weise soll Raum für kreative Eigenentwicklungen im Sinne der Sharing Economy entstehen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45575682 / Data Sourcing)