Partnerschaft umgesetzt SAS Viya über Microsoft Azure verfügbar

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Bereits im vergangenen Jahr hatten SAS und Microsoft eine Partnerschaft vereinbart. Nun trägt die Zusammenarbeit erste Früchte: SAS Viya ist ab sofort auf Azure verfügbar.

Firmen zum Thema

SAS Viya ist ab sofort auf Microsoft Azure erhältlich.
SAS Viya ist ab sofort auf Microsoft Azure erhältlich.
(Bild: SAS)

Mit der ab sofort verfügbaren aktuellen Version von SAS Viya sollen Unternehmen alle Arten von Analytics-Aufgaben zentral verwalten können. Anwender können komplexe Datenbestände mit Machine-Learning-Unterstützung in der Cloud auswerten. Zudem lassen sich die SAS-Lösungen in verschiedene Anwendungen integrieren. SAS Viya verbindet die in unterschiedlichen Sprachen programmierten Modelle mit den Systemen, in die sie zu implementierten sind. Dies reduziert vor allem den Zeitaufwand, um Modelle in den produktiven Einsatz zu überführen. Zudem werden IT-Administratoren von Routineaufgaben entlastet.

„Der aktuelle Innovationssprung bei SAS Viya schafft eine nahtlose Integration mit Microsoft Azure und bringt so Hochleistungs-Analytics zu unseren Kunden, über sämtliche Branchen hinweg. Damit sind sie in der Lage, schneller bessere Entscheidungen für ihr Geschäft zu treffen“, erklärt Casey McGee, Vice President of Global ISV Sales von Microsoft. Als eine der ersten Branchenlösungen ist Predict & Plan Consumer Demand über den Microsoft Azure Marketplace verfügbar. Weitere Cloud-Analytics-Lösungen sollen folgen.

Boemska übernommen

Parallel zum Azure-Launch gab SAS außerdem die Übernahme von Boemska bekannt. Dabei handelt es sich um einen Spezialisten für Analytic-Workload-Management mit Sitz in Großbritannien. Die Boemska-Lösungen sollen den Funktionsumfang von SAS Viya erweitern und für einfachere Migration in die Cloud sorgen. Sie verbessern zudem die Portabilität von SAS-Viya- und Open-Source-Modellen für mobile Anwendungen. Zusätzlich wird die Entwicklung von Modellen auf der Basis von Low-Code- und No-Code-Technologien vereinfacht.

(ID:47122131)