Suchen

Digitale Transformation von Industrieunternehmen SAS tritt European 4.0 Transformation Center bei

Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

SAS wird Mitglied des „European 4.0 Transformation Center“ (E4TC), welches das Ziel verfolgt, die digitale Transformation von Industrieunternehmen weiter voranzutreiben.

SAS wird Mitglied des European 4.0 Transformation Center, um die digitale Transformation von Industrieunternehmen zu fördern.
SAS wird Mitglied des European 4.0 Transformation Center, um die digitale Transformation von Industrieunternehmen zu fördern.
(Bild: SAS)

Die Kooperationsplattform E4TC soll Industrie-, Softwareunternehmen und Forschung zusammenbringen, um Prozessszenarien und Lösungsarchitekturen für Industrie 4.0 zu entwickeln, anzuwenden und zu testen. Dabei soll vor allem großer Wert auf eine praxisnahe und realistische Szenarien gelegt werden.

Als Vorzeigeprojekt dient das Start-up e.GO Mobile AG, das ein preiswertes Elektroauto zur Marktreife entwickelt hat und 2019 in den Verkauf bringen will.

Dr. Thomas Gartzen, Geschäftsführer des E4TC, sagt: „Mit digitalen Methoden und Prozessen können wir ein neues Produkt sehr viel schneller entwickeln und marktfähig machen.“

Welche Unterstützung bietet das E4TC?

Laut SAS bietet die Plattform Unterstützung in vier Bereichen:

  • 4.0-Transformationsprogramme für Industrieunternehmen
  • Mitglieder-Community für Technologieanbieter, Integratoren und Industrieunternehmen
  • Gemeinsame Erstellung von konkreten Praxislösungen für die digitale Transformation – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Service
  • „Living Demonstrator“-Umgebung zur direkten Vermittlung der physisch-digitalen Erlebnisse

Dominik Strauß, Manager Manufacturing Pre-Sales bei SAS sagt: „Industrie 4.0 ist für SAS schon seit Jahren ein zentrales Thema und wir haben heute leistungsstarke, bereits bewährte Analytics-Lösungen für entsprechende Anwendungen zur Verfügung. Als Mitglied des E4TC können wir dieses Thema noch besser in der Praxis verankern, weil Innovationen direkt in echten Produktionsumgebungen getestet werden.“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:45562598)