Geschäftsbereich gegründet

SAS ruft IoT-Division ins Leben

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

SAS hat eine eigene IoT-Sparte gegründet.
SAS hat eine eigene IoT-Sparte gegründet. (Bild: SAS)

Der Softwarehersteller SAS hat einen globalen Geschäftsbereich für das Internet der Dinge (IoT) gegründet. Die neue Division soll sich vor allem mit Branchenlösung für beispielsweise Fertigung, Energie, öffentliche Verwaltung und das Gesundheitswesen befassen.

Die Verantwortung für die neue Sparte übernimmt Jason Mann als Vice President of IoT. Er war zuvor als Director of Product Management für Industry Solution und IoT bei SAS zuständig. Die IoT-Division berichtet direkt an Oliver Schabenberger, der in einer Doppelfunktion als COO und CTO von SAS agiert. „Das Potenzial für IoT Analytics ist enorm hoch – das zeigt auch unser Wachstum von 60 Prozent, das wir in diesem Bereich 2017 erzielt haben. In der IoT-Division sind Forschung und Entwicklung, Marketing, Produktmanagement, technologische Umsetzung und Channel-Vertrieb gebündelt“, erklärt Mann.

IoT Analytics bereits im Einsatz

SAS nennt einige Beispiele, wie Unternehmen IoT Analytics schon heute nutzen. So kommen sie in Fertigungsunternehmen zum Einsatz, um Ausfallzeiten zu minimieren, Produktqualität zu sichern sowie Rohmaterial und fertige Güter während des Herstellungsprozesses zu verfolgen. In Smart Cities optimieren IoT Analytics den Verkehrsfluss, während der Handel Lösungen für personalisierte Verbraucherkommunikation und Lagerverwaltung verwendet. Im Gesundheitswesen sorgen vernetzte Geräte für maßgeschneiderte Pflegepläne, Überwachung der Medikamenteneinnahme und bessere Kommunikation zwischen Patient und Arzt. Die IoT-Division von SAS wird künftig bestehende Partnerschaften weiterentwickeln, aber auch neue Kooperationen anstreben. Ein Beispiel dafür ist die gemeinsam mit Cisco entwickelte Edge-to-Enterprise IoT Analytics Platform, die Hardware und Software aus einer Hand bietet. Kunden müssen dadurch nicht mehr selbst für die Errichtung einer IoT-tauglichen Infrastruktur sorgen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45145017 / Industrie 4.0)