Suchen

Informationsoffensive gestartet SAS ruft „Big Data Analytics Month” aus

| Autor / Redakteur: Isabelle Hübler / Nico Litzel

Der Softwarehersteller SAS hat den „Big Data Analytics Month“ ins Leben gerufen. Das Unternehmen möchte damit auf die besondere Bedeutung von Big Data Analytics für Wirtschaft und Gesellschaft aufmerksam machen.

Firma zum Thema

Wolf Lichtenstein, CEO von SAS für die DACH-Region
Wolf Lichtenstein, CEO von SAS für die DACH-Region
(Bild: SAS)

SAS, einer der größten Anbieter von Big-Data-Analytics-Software, will mit dem „Big Data Analytics Month“ Diskussionen rund um Themen wie Technologietrends, Datenschutz oder Kompetenz in Bezug auf die Analyse großer Datenbestände fördern.

Berufliche Perspektiven erkennen

„Wir wollen die unterschiedlichen Aspekte von Big Data Analytics hervorheben und zeigen, dass das Thema jeden Menschen betrifft“, erklärt Wolf Lichtenstein, CEO von SAS für die DACH-Region. Vor allem neue berufliche Perspektiven, wie beispielsweise die Ausbildung zum Data Scientist, stehen im Mittelpunkt des Aktionsmonats.

Big Data Analytics Forum als Highlight

Höhepunkt des „Big Data Analytics Month“ ist das SAS Big Data Analytics Forum am 4. November in Frankfurt. Das Forum ermöglicht den branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch sowie die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Ebenso können dort wichtige Fragen rund um Big Data und Big Data Analytics erörtert werden.

(ID:43008007)