Suchen

CODE_n15 zeigt interaktive robotische Installation ROBOCHOP demonstriert Industrie 4.0 auf der CeBIT

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Mit vier großen Industrierobotern sorgt die Innovationsplattform CODE_n15 für einen Hingucker auf der kommenden CeBIT. Die „ROBOCHOP“-Installation dient als Beispiel für eine voll funktionsfähige Implementierung von Industrie 4.0.

Firma zum Thema

Die Installation ROBOCHOP zeigt, wie weit Industrie 4.0 schon heute ist.
Die Installation ROBOCHOP zeigt, wie weit Industrie 4.0 schon heute ist.
(Bild: CODE_n15)

Über die Webseite www.robochop.com werden Internetnutzer aus aller Welt auf die Roboter zugreifen können. Eine kleine 3D-Web-App ermöglicht dabei das Design kleiner Möbelstücke. Die so entstandenen Entwürfe werden während der CeBIT von den Robotern angefertigt und danach den jeweiligen Nutzern zugesandt.

Die Designer Clemens Weisshaar und Reed Kram waren für die Entwicklung von ROBOCHOP verantwortlich. Die Industrieroboter bearbeiten mit einer koaxial-gekühlten Heißdraht-Schneideeinheit Hartschaumwürfel gemäß den Vorgaben der Internetnutzer. Was genau aus dem Würfel mit 50 Zentimetern Kantenlänge entsteht, liegt vollständig in der Hand der Anwender.

Blick in die Zukunft

Die Designer selbst sehen die Installation als einen Vorboten der Industrie 4.0: In Zukunft sollen Verbraucher unmittelbar auf industrielle Fertigungsanlagen zugreifen können. „Anstatt nur über das Internet der Dinge zu sprechen, demonstrieren wir anschaulich, wie weit die Verzahnung der physischen und der digitalen Welt bereits fortgeschritten ist“, ergänzt Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Group und CODE_n-Initiator. Die Webseite des Projekts ist ab 4. März aktiv, die Installation selbst ist auf der CeBIT in Halle 16 zu sehen.

(ID:43199971)