Suchen

Neuer BI-Ansatz von Camelot ITLab und uberMetrics Risiken in der Lieferkette gezielt reduzieren

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Das IT-Beratungshaus Camelot ITLab und der Software-Anbieter uberMetrics haben gemeinsam einen Lösungsansatz für weniger Risiken in der Lieferkette entwickelt.

Firmen zum Thema

Die uberMetrics-Software ermöglicht eine Datenauswertung in Echtzeit.
Die uberMetrics-Software ermöglicht eine Datenauswertung in Echtzeit.
(Bild: uberMetrics)

Als Basis dient das Monitoring-Tool „uberMetrics Delta“, das Daten aus öffentlichen Online- und traditionellen Offline-Kanälen auswerten kann. Durch Kombination mit Best Practices von Camelot ITLAb kann die Software nun zur Vermeidung von Transportausfällen im Speditionsumfeld sowie zur Überwachung komplexer Lieferketten eingesetzt werden.

Bereits im Einsatz

Der Ansatz ist bereits bei mehreren Kunden im Praxiseinsatz. Logistikplaner können mit der Software individuell definierte Strecken systematisch auf mögliche Risiken untersuchen. Automatisch werden große Textmengen aus relevanten Dokumenten, Tweets, Blogs und News gefiltert und analysiert. Disponenten erhalten somit frühzeitig Informationen zu Staus, Unfällen, Straßenbauarbeiten oder drohenden Unwettern. In Kombination mit einem Transportation Management System können sie schnell auf die Veränderungen reagieren und das Flottenmanagement anpassen.

Schnelle Reaktion im Liefernetzwerk

Zusätzlich lässt sich uberMetrics Delta zur Kontrolle verzweigter Lieferketten nutzen, denen zahlreiche Sublieferanten angehören. Da sich diese Geschäftspartner außerhalb der Reichweite der Kunden befinden, erhalten sie keine direkten Informationen zu aktuellen Problemen wie etwa Rohstoffverknappungen infolge von Umwelteinflüssen, politischen Unruhen oder Streiks. Die Analysesoftware sendet in solchen Fällen frühzeitig wichtige Signale, um eine zeitnahe Reaktion noch vor beispielsweise Preiserhöhungen im Markt zu ermöglichen. Zudem lassen sich über Suchagenten neue Patente aufspüren und geeignete Lieferanten identifizieren.

„Mit uberMetrics können gewaltige, öffentlich verfügbare Informationsfluten bewältigt und Ergebnisse erzielt werden, die Unternehmen zu fundierten Entscheidungen verhelfen. Auch im Logistikumfeld lassen sich sekundenschnell Informationen generieren, die durch manuelle Auswertungen niemals zu erreichen wären“, erklärt Christian Walch, Head of CC Technology & Innovation bei Camelot ITLab.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43490230)