Suchen

Beitritt zum Data Ingestion Network Qlik und Databricks erweitern Partnerschaft

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die Analytics-Spezialisten Qlik und Databricks haben ihre Zusammenarbeit intensiviert. Qlik ist dazu dem Data Ingestion Network beigetreten.

Firma zum Thema

Qlik und Databricks bauen ihre bestehende Zusammenarbeit weiter aus.
Qlik und Databricks bauen ihre bestehende Zusammenarbeit weiter aus.
(Bild: Qlik / Databricks)

Die Kombination aus Qliks Echtzeit-Datenintegration und dem von Databricks genutzten Open-Source-Storage-Layer Delta Lake soll die Erstellung von Data Lakehouses für Analytics und maschinelles Lernen beschleunigen. Bei Data Lakehouses handelt es sich um ein neuartiges Datenmanagement-Paradigma: Es führt die Elemente von Data Lakes und Data Warehouses zusammen und soll damit Business Intelligence und Machine Learning für alle Daten eines Unternehmens ermöglichen.

Unkompliziertes Datenstreaming

Der gemeinsame Einsatz von Qlik Data Integration und Delta Lake ermöglicht zudem das automatisierte Echtzeit-Streamen von Daten aus beliebigen Quellen in die Cloud. Dazu zählen unter anderem Mainframes, SAP, Datenbanken und Data Warehouses. Anwender können dadurch analysebereite Datensätze automatisiert und schnell der Analyse und dem Machine Learning zuführen.

„Unsere tiefere Integration ermöglicht den Kunden von Databricks einen nahtlosen Datenfluss – von jeder beliebigen Unternehmensdatenquelle hin zu ihrem Delta Lake. Die ist die beste und modernste Strategie zur Datenintegration, um künftige Ziele zu erreichen, während sich gleichzeitig auch die Datenplattformen weiterentwickeln“, erklärt Itamar Ankorion. Senior Vice President of Technology Alliances von Qlik.

(ID:46419650)