Suchen

iPaaS-Plattform wechselt Besitzer Qlik übernimmt Blendr.io

Redakteur: Martin Hensel

Der Analytics-Spezialist Qlik hat Blendr.io übernommen. Die Integrations- und Automatisierungsplattform (iPaaS) wurde speziell für eingebettete Software-as-a-Service-Anwendungen (SaaS) und die Workflow-Integration entwickelt.

Firmen zum Thema

Qlik verstärkt sein Portfolio um die Technologien von Blender.io.
Qlik verstärkt sein Portfolio um die Technologien von Blender.io.
(Bild: kiquebq / Pixabay )

Blendr.io automatisiert die nahtlose Datenintegration und orchestriert Prozesse über mehr als 500 SaaS-Applikationen und Cloud-Datenquellen hinweg. Die Plattform wird künftig die Active-Intelligence-Möglichkeiten von Qlik erweitern, da auf Basis aktueller Echtzeitdaten umgehend Maßnahmen ergriffen werden können. Qlik will somit die Wertschöpfung in Unternehmen entlang der gesamten Daten- und Analyselieferkette steigern.

„Die umfassende iPaaS-Lösung von Blendr.io erweitert die Fähigkeit von Qliks End-To-End-Plattform, für jede Entscheidung im gesamten Unternehmen die Daten einfach und nahtlos zu integrieren und die Prozesse zu automatisieren“, so Qlik-CEO Mike Capone.

Automatisierung ergänzt Qlik-Portfolio

Zudem erweitert Qlik mit der Blendr.io-Technologie das bestehende Angebot für Datenintegration und -analyse um Automatisierungsmöglichkeiten. Parallel dazu werden die bereits vorhandenen Standalone-iPaaS-Use-Cases von Blendr.io um die Qlik-Fähigkeiten ergänzt. Auf diese Weise sollen Kunden neue Analysefälle zeitnah erschließen und mehr relevante und analysierbare Daten aus ihren SaaS-Anwendungen gewinnen können. Zusätzlich sind durch native Integration in Cloud-Datenquellen auch Self-Service-Funktionen möglich.

Laut den beiden Unternehmen lässt sich Blendr.io problemlos in nahezu jede Plattform einbinden. Die Bandbreite reicht dabei von Tracking-Systemen für Anwendungen und Personalverwaltungen bis hin zum E-Learning und Ausgabenmanagement. Unternehmen können außerdem KI-Engines und -Lösungen einfacher Daten versorgen, indem sie mittels Blendr.io die Datenerfassung aus hunderten Cloud-Applikationen automatisieren.

Einzelheiten der Akquisition gaben die Unternehmen nicht bekannt. Team und Management von Blendr.io haben sich Qlik angeschlossen, alle bestehenden Kunden und neue SaaS-Lösungspartner werden weiterhin unterstützt. Qlik will die Blendr.io-Technologien in seine aktuellen Go-to-Market-Modelle und „Cloud-first“-Daten- und Analyseplattformen integrieren, die 2021 an den Start gehen.

(ID:46968656)