Modulares Angebot für IoT und Analytics

Orange Business Services startet Datavenue

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Orange Datavenue bietet Services für das wachsende IoT-Segment.
Orange Datavenue bietet Services für das wachsende IoT-Segment. (Bild: Orange Business)

Mit „Datavenue“ bringt Orange Business Services ein modulares Angebot zur Entwicklung von innovativen IoT-basierten Diensten auf den Markt.

Als Anwendungsbeispiel für die neue Plattform nennt Orange die Verbesserung der Sicherheit und Nutzerzufriedenheit in Smart Cities, beispielsweise durch die Anbindung von Straßenlaternen oder Parkuhren. Auch im medizinischen Bereich ist der Einsatz denkbar, etwa über den Anschluss von Diagnosegeräten für einen Gesundheitscheck aus der Ferne.

Modularer Aufbau

Datavenue besteht aus den folgenden vier Modulen:

  • Auswahl von relevanten Objekten und Datenquellen. Orange unterstützt eine große Bandbreite an vernetzten Objekten, wie beispielsweise Sensoren, Kameras oder Verbindungsmodulen. Zudem bietet Datavenue einen Datenkatalog, der über anonymisierte Daten aus mobilen Netzwerken Bewegungsanalysen erstellt.
  • Verbindung von Objekten mit passenden und sicheren Netzwerken. Orange stellt verschiedene Connectivity-Optionen bereit, die jeweils das passende Netzwerk für unterschiedliche Einsatzszenarien enthalten. Dazu zählen auch globale Mobilfunk-, Fest- und Satellitennetze, Embedded SIMs oder Energiesparsysteme wie LoRa.
  • Datenmanagement für verbesserte Effizienz und Services in Echtzeit. Probleme lassen sich beispielsweise per Remote-Zugriff lösen oder Geräte unabhängig vom Standort kontrollieren. Orange bietet hierzu Cloud- und On-Premise-Softwarelösungen an, die Remote-Management, -Verarbeitung und –Visualisierung von Geräten ermöglichen.
  • Kontrolle von Schlüsselelementen bei Projekten zur Unternehmenstransformation. Orange-Experten gewährleisten unter anderem End-to-End-Sicherheit und –Datenschutz, die Integration in Informationssysteme sowie die Skalierbarkeit von Services.

Datavenue ist in Frankreich bereits seit 2015 im Einsatz. Orange Business Services betreibt derzeit über zehn Millionen aktive B2B-Objekte und verarbeitet 65 Millionen Einheiten an technischen Daten pro Minute. Zudem wurde der Anbieter im Oktober 2016 von Gartner als „Leader“ im Magic Quadrant für Managed-M2M-Services positioniert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44345306 / Data Sourcing)