SAP-zertifizierte Sicherheitsplattform identifiziert Sicherheitslücken sofort

Onapsis Security Platform reagiert in Echtzeit auf Bedrohungen

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

OSP identifiziert auch Lücken in Compliance-Vorgaben.
OSP identifiziert auch Lücken in Compliance-Vorgaben. (Onapsis)

Die neue Onapsis Security Platform (OSP) sichert SAP-basierte, geschäftskritische Applikationen ab. Sie erfasst Sicherheits- und Compliance-Lücken und kann in Echtzeit Bedrohungen erkennen sowie darauf reagieren.

OSP ist laut Onapsis die weltweit erste Lösung, die einen vorbeugenden, verhaltensbasierten und kontextsensitiven Ansatz zur Identifikation und Mitigation von Sicherheitslücken, mangelnder Compliance und Abwehr von Cyber-Attacken verfolgt. Zu den geschützten Applikationen zählen SAP-gestützte Prozesse wie ERP, CRM, HCM, SCM, SRM und BI. Die Plattform überwacht kontinuierlich die SAP-Infrastruktur und deckt dabei Netweaver ABAP, J2EE, HANA, SAP Mobile und Business Objects ab. Echtzeit-Schutz, Erkennung und Analyse von Compliance-Lücken und Automatisierung für den Sicherheits-Auditprozess von SAP-Applikationen zählen zum Funktionsumfang.

Umfassende Echtzeit-Sicherheit

Auf der OSP setzen zwei separat erhältliche Lösungen auf, zudem bietet Onapsis einen Advanced-Threat-Protection-Subskriptionsdienst an. Letzterer informiert Kunden proaktiv über Attacken und ermöglicht damit unter anderem effektiven Schutz vor Zero-Day-Angriffen. Die „Vulnerability and Compliance“-Lösung inventarisiert automatisch die gesamte SAP-Infrastruktur und generiert grafische Karten der Systemtopologie. Zudem automatisiert sie das Überprüfen von Risiken und Schwachstellen mittels der Kopplung von geschäftlichen Kontexten und der Planung der Mängelbeseitigung. Das „Detection and Response“-Modul ermöglicht unter anderem die kontinuierliche Überwachung der SAP-Infrastruktur und erkennt auch fortschrittliche Bedrohungen und ungewöhnliches Nutzerverhalten.

Präventive Methoden gefragt

„Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilungen haben mit mehr als 130 Kunden und deren IT-Sicherheits-, Compliance- und SAP Basis-Teams zusammengearbeitet, um genau zu verstehen, welche Anforderungen sie an eine erfolgreiche SAP-Sicherheitspolitik haben“, erklärt Onapsis-CEO Mariano Nunez. „Klar kristallisierte sich dabei die Nachfrage nach speziell entwickelten Lösungen heraus, die verhaltensbasiert und kontextsensitiv arbeiten, die Infrastruktur ständig überwachen und detaillierte präventive Methoden bieten, mit denen sich potenzielle Bedrohungen und Anomalien auf geschäftswichtigen SAP-basierten Applikationen validieren und priorisieren lassen“, ergänzt er.

Die Onapsis Security Platform ist ab sofort verfügbar. Interessierte können zudem am 15. Oktober an einem Webcast teilnehmen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42996214 / Recht & Sicherheit)