Hier kommen Ihre Analytics News!
newsletter

Update Analytics

MongoDB
Entwicklerplattform reduziert Aufwand beim Programmieren
Bislang war MongoDB wegen seiner gleichnamigen Datenbank im Gespräch. Bei der jüngsten Jahreskonferenz hat das Unternehmen nun die Erweiterung seiner bewährten Atlas-Datenbank zu einer Multi-Cloud-Anwendungsdatenplattform vorgestellt, die zudem zahlreiche neue Funktionen mit sich bringt. Die Lösung soll Entwicklern die Arbeit erleichtern. weiterlesen

Anzeige

Für Remote Nutzer
Top 5 Gründe für den Einsatz von GPU-Accelerated VDI
Der Einsatz von Grafikprozessoren (GPU´s) zur Beschleunigung von VDI-Workloads steigert die Leistung der rechen- und grafikintensivsten Anwendungen. So können Mitarbeiter auch von entfernten und verstreuten Standorten aus an Projekten zusammenarbeiten. Erfahren Sie, wie Sie durch den Einsatz von GPUs Zeit und Geld sparen können. Jetzt lesen
Inhalt

Anzeige

Neue Erkenntnisse im Eiltempo:
So sehen Firmen und Behörden mit Graph-Datenbanken mehr
Der Vorteil von Graph-Datenbanken liegt auf der Hand: Graphen sind für Menschen viel einfacher zu verstehen als z.B. komplexe Joins in Datenbanktabellen. Im Whitepaper zeigen wir an verschiedenen Use Cases die Graphen in konkreten Anwendungsfällen dabei helfen können, in der Praxis neue Erkennisse aus vernetzten Daten zu gewinnen. Mehr erfahren >>
Cloud-native Analytics vorgestellt
Teradata startet VantageCloud Lake
Mit VantageCloud Lake hat Teradata sein erstes Analytics-Produkt vorgestellt, das auf einer neuartigen Cloud-nativen Architektur basiert. Es soll unter anderem genügend Leistung für das gesamte Spektrum an Workloads bereitstellen. weiterlesen
ClearScape Analytics vorgestellt
Teradata modernisiert Analyseplattform
Unter der Bezeichnung „ClearScape Analytics“ hat Teradata die Analysefunktionen seiner Vantage-Produktreihe überarbeitet. Sie bieten nun mehr als 50 neue analytische Funktionen und sollen geschäftskritische Dateneinblicke ermöglichen. weiterlesen

Anzeige

Aktuelle ESG-Studie:
Von der Komplexität des Datenmanagements
Übergangslösungen der letzten Jahre stoßen mittlerweile, dank der gewaltigen Flut von Daten, an ihre Grenzen. Es genügt eben einfach nicht, immer noch mehr Daten zu erheben und zu generieren, ohne konkrete Pläne wie diese verarbeitet und verwaltet werden können. Mehr lesen >>
Bitkom-Studie
Start-ups setzen auf Datenanalyse und KI
Eine Befragung von rund 150 Tech-Start-ups im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergab, dass rund jedes zweite Start-up in Deutschland Big Data und Datenanalyse nutzt. Künstliche Intelligenz wird bereits von 43 Prozent eingesetzt, weitere 40 Prozent sind bereits in der Planungs- oder Diskussionsphase. weiterlesen
Kommentar von: Daniela Wingert, Esri
Data Science for Future – so retten junge Generationen den Planeten
Die Zukunftsprognose für Kinder und Jugendliche sieht eher düster aus: Laut den Ergebnissen des IPCC-Berichts lebt schon heute die Hälfte der Menschen weltweit in Regionen, die maßgeblich von den Folgen des Klimawandels betroffen sein werden. Der von UNICEF herausgegebene Children's Climate Risk Index geht sogar noch ein Stückchen weiter – hier gehen die Expertinnen und Experten davon aus, dass zukünftig nahezu jedes Kind dem Risiko mindestens einer größeren Klimakatastrophe ausgesetzt sein wird. weiterlesen

Anzeige

Die richtige CPU ist wichtig
Künstliche Intelligenz in IoT am Edge nutzen
Welcher Prozessor ist der richtige für mein IoT-Projekt in Verbindung mit KI? Kommt am IoT-Edge-Gateway künstliche Intelligenz zum Einsatz, ermöglicht die Struktur eine bessere Analyse und Steuerung von kompletten IoT-Projekten. Dazu sind Prozessoren notwendig, die leistungsstark sind und gleichzeitig Stabilität bieten. Jetzt lesen
Updates für Graphdatenbank
Neo4j bietet mehr Funktionen und optimierte Usability
Die Graphdatenbank von Neo4j hat neue Features erhalten. Graph Data Science (GDS), Data Importer und OpsManager sollen den Einstieg in Graphtechnologie und Graph Analytics vereinfachen. weiterlesen
  Facebook Twitter Xing linkedin
ist eine Marke der
Impressum    Datenschutz    Kontakt    Mediadaten
Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Dieser Newsletter wurde verschickt an die E-Mail-Adresse unknown@unknown.invalid
Sollten Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, können Sie sich hier abmelden.
iomb_np