Suchen

Neue Enterprise-Funktionen MongoDB Version 3.2 steht bereit

| Autor / Redakteur: Dipl. -Ing. Thomas Drilling / Nico Litzel

MongoDB steht in einer neuen Version 3.2 zur Verfügung. Bei den Neuerungen der dokumentenorientierten NoSQL-Datenbank fokussiert sich der Hersteller vor allem auf Enterprise-Features.

Firma zum Thema

MongoDB 3.2 mit neuen Enterprise Features
MongoDB 3.2 mit neuen Enterprise Features
(Bild: MongoDB Inc.)

MongoDB liegt in einem neuen Release 3.2 vor, das der Hersteller selbstbewusst als Giant Leap bezeichnet. CTO Eliot Horowitz erläutert die wichtigsten Neuerungen in einem Blog Post.

WiredTiger als Default Engine

Die wohl wichtigste Neuerung: WiredTiger ist ab sofort die Standard-Storage-Engine von MongoDB. Daneben gibt es zu der bereits enthaltenen Engine MMAPv1 nun optional eine komplett neue Storage-Engine für unternehmenskritische Anwendungsszenarien.

Die Encrypted Storage Engine soll für sensible Daten zum Einsatz kommen, ergänzend zur In-Memory Storage Engine für Applikationen, bei denen es vor allem auf Durchsatz und eine niedrigere Latenz bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit ankommt.

Verbesserte Management Tools

Darüber hinaus soll das Verwalten unternehmenskritischer Infrastrukturen mit dem neuen Release einfacher von der Hand gehen, als bei den Vorgängerversionen. Das ist unter anderem auf Verbesserungen an den Verwaltungs-Werkzeugen sowie am mit Version 3.0 eingeführten Ops Manager zurück zu führen. So haben die Entwickler unter anderem die Visualisierung der Abfrageperformance vereinfacht.

Schließlich bringt die jüngste Version eine Reihe neuer Funktionen im Bereich Data Governance mit, mit denen sich Datenqualitätsregeln zentral definieren und umsetzen lassen.

(ID:43768465)

Über den Autor

Dipl. -Ing. Thomas Drilling

Dipl. -Ing. Thomas Drilling

IT-Consultant, Trainer, Freier Journalist