Suchen

CNTK für Open-Source-Community Microsoft stellt Deep Learning Toolkit auf Github bereit

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Bereits seit mehr als 20 Jahren forscht der Redmonder Softwareriese Microsoft im Bereich der Spracherkennung. Jetzt stellt der Konzern ein Toolkit zum Thema Deep Learning für die Open-Source-Community bereit.

Firmen zum Thema

Microsoft stellt das CNTK unter Open-Source-Lizenz bereit.
Microsoft stellt das CNTK unter Open-Source-Lizenz bereit.
(Bild: Microsoft)

Im Laufe der Zeit gingen unter anderem Cortana, der Skype Translator oder die Projekt-Oxford-Speech-APIs aus Microsofts Spracherkennungsforschung hervor. Zudem zählt sich der Softwarehersteller zu den Pionieren im Bereich der künstlichen neuronalen Netze und Deep Learning. Letzteres bezeichnet einen Zweig der künstlichen Intelligenz, bei dem die Informationsverarbeitung nach dem Vorbild eines menschlichen Gehirns im Mittelpunkt steht.

Community wird gefördert

Ab sofort stellt Microsoft das Computational Network Toolkit (CNTK) unter einer Open-Source-Lizenz auf Github zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein Softwarepaket, das die einfachere Erstellung von Deep-Learning-Modellen ermöglicht. Diese lassen sich dann beispielsweise in Sprach- und Bilderkennungsanwendungen einsetzen. „Die Entwickler- und Data-Science-Community soll nun Zugang zum Code bekommen, um die Technologie gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und Ideen und Erkenntnisse schneller austauschen zu können“, erläutert Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland, die Hintergründe.

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zum Release finden sich im englischsprachigen Blogpost von Allison Linn, Senior Writer von Microsoft Research. Zudem stellt Microsoft eine Einführung zum Toolkit bereit. Ein Wiki-Eintrag auf CodePlex liefert weitere Details zum CNTK.

(ID:43833834)