NoSQL

Marklogic für Microsoft Azure verfügbar

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Nico Litzel

Die NoSQL-Datenbank Marklogic ist nun auch auf der Azure-Plattform von Microsoft verfügbar.
Die NoSQL-Datenbank Marklogic ist nun auch auf der Azure-Plattform von Microsoft verfügbar. (Bild: Marklogic)

Mit der NoSQL-Datenbankplattform von Marklogic auf Microsoft Azure können Unternehmen die digitale Transformation vorantreiben und Apps in der Cloud implementieren.

Marklogic, Anbieter der operationalen und transaktionalen Enterprise-NoSQL-Datenbank, gibt bekannt, dass die Marklogic-Enterprise-NoSQL-Datenbankplattform ab sofort auch auf Microsoft Azure verfügbar ist.

Im heutigen, datenorientierten Geschäftsumfeld, so Marklogic, brauchten Unternehmen eine agile Datenbankplattform, die schnell und sicher in die Cloud verlagert werden kann, um so Innovationen voranzutreiben.

Flexibilität wird groß geschrieben

Marklogics Enterprise-NoSQL-Datenbankplattform auf Azure unterstützt Kunden bei der benötigten Flexibilität: Sowohl auf Azure als auch in einer Hybridumgebung bietet sie eine einheitliche, valide 360-Grad-Sicht auf die Daten in der Cloud.

Damit sollen Kunden nahtlos Anwendungen entwickeln und implementieren können, den digitalen Wandel vorantreiben sowie auch kurzfristig Cloud-Implementierungen einrichten können.

Die Marklogic-Plattform auf Azure soll den Kunden auch ermöglichen, Anwendungen ohne Ausfallzeiten und mit optimaler Implementierungs- und Transaktionstreue einfach herauf- oder herunterzuskalieren, was für die Kunden maximale betriebliche Effizienz bedeutet.

Auf dem Marketplace

Nicole Herskowitz, Senior Director of Product Marketing für Azure bei Microsoft, erklärt dazu, dass ihr Unternehmen sich sehr freue, dass Marklogic seine NoSQL-Datenbankplattform nun auf dem Microsoft Azure Marketplace anbiete:

„In der heutigen bedarfsorientierten Wirtschaft geht es vor allem um Datenagilität und digitale Innovation. Die Kunden können jetzt die Marklogic-Plattform nutzen und damit ihre Strategien zur digitalen Transformation in die Cloud beschleunigen.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44754974 / Infrastruktur)