Converged Data Platform ausgebaut

MapR erweitert Data Fabric für Kubernetes

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die MapR Data Fabric für Kubernetes ist nun containerfähig.
Die MapR Data Fabric für Kubernetes ist nun containerfähig. (Bild: Screenshot / MapR)

Die MapR Converged Data Platform wurde um Container erweitert. Damit ist nun auch der Einsatz von zustandsbehafteten Anwendungen über die Cloud möglich.

Dabei überwindet die MapR Data Fabric für Kubernetes die Einschränkungen bei der Containernutzung durch Einführung eines Datenzugriffs über mehrere Clouds hinweg und On-Premise-Deployments. Auf diese Weise lassen sich zustandsbehaftete Anwendungen in Containern bereitstellen und für Produktion, maschinelles Lernen oder mandantenfähige Applikationen nutzen.

„Viele Unternehmen haben die Vorteile von Containern erkannt und setzen sie für zahlreiche Anwendungsfälle ein. Das Problem ist jedoch, dass Container flüchtig sind. Sie können also nicht einfach geschlossen und neu gestartet werden, um dann dort weiterzumachen, wo man aufgehört hat. Diese Eigenschaft machte sie ungeeignet für zustandsbehaftete Anwendungen, die einen ununterbrochenen Datenzugriff erfordern. Mit dieser Innovation von MapR haben wir nun den Mehrwert von Kubernetes für deutlich mehr Use Cases zugänglich gemacht“, erklärt Jim Stock, Vice President Sales EMEA von MapR.

Native Kubernetes-Volumes

In der MapR Data Fabric ist nun ein nativer Kubernetes-Volume-Treiber enthalten. Er stellt persistente Speichervolumes für den Zugriff auf alle Daten im lokalen Rechenzentrum, der Cloud oder am Edge bereit. Die Kubernetes-Erweiterung ermöglicht zudem die planmäßige Automatisierung mandantenfähiger Anwendungen, Containeranwendungen und herkömmlicher Applikationen inner- und außerhalb eines MapR-Clusters. Neu sind unter anderem auch Burst-Datenübertragung zwischen mehreren Clouds via NFS, S3, HDFS oder ODBC sowie die einfache Übertragung von Deployments im eigenen Rechenzentrum oder der privaten Cloud in die öffentliche Cloud. Unternehmen können damit auf eine globale, flexible Data Fabric zugreifen, die sehr schnellen Datenzugriff ermöglicht. Gleichzeitig sind Schutzmechanismen wie beispielseiweise hohe Verfügbarkeit, Snapshots, Mirroring und Disaster Recovery an Bord.

Weitere Informationen zum MapR Data Fabric für Kubernetes sind auf der MapR-Website zu finden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45222766 / Infrastruktur)