Das Internet der Dinge erobert den Alltag

M2M rückt immer näher – mit Servern so groß wie Münzen

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Information und Kommunikation

Dazu gehören Positionsdaten, Unfalldaten und Fahrzeuginformationen, die bei der Bergung unterstützen. Darüber hinaus baut E-Call einen Sprachkanal auf, um die Verständigung zwischen Insassen und Notruf-Helfern zu ermöglichen. Diese Sicherheitsfunktion ist in den heute verfügbaren In-Car Services meist schon enthalten.

Höhere Sicherheit bieten M2M-Technologien auch in der Altenpflege. Ältere Menschen, die sonst auf ständige Beobachtung im Pflegeheim angewiesen wären, können zu Hause wohnen bleiben, weil sie über einen Notfallknopf, den Sie am Körper tragen, jederzeit Hilfe rufen können und damit zugleich ihren Standort bekannt geben. Kindern ermöglichen ähnliche Systeme, im Ernstfall Hilfe von ihren Eltern per E-Mail, SMS und Sprachanruf anzufordern.

An der Kasse

Auch Selbstbedienungskassen und Informations-Terminals in Geschäften zeigen, wie M2M Lebensbereiche des Alltags verbessern kann. Kunden stehen ohne Wartezeit ungeahnte Mengen an Informationen und Kaufoptionen zur Verfügung, so zum Beispiel, wie viele Einheiten eines Produkts auf Lager oder in einer bestimmten Frist lieferbar sind.

Daryl Miller, Vice President of Engineering, Lantronix, Inc.: „Die Möglichkeiten von M2M und dem Internet der Dinge sind unbegrenzt. Doch keine Angst: Der Mensch steht dabei im Mittelpunkt.“
Daryl Miller, Vice President of Engineering, Lantronix, Inc.: „Die Möglichkeiten von M2M und dem Internet der Dinge sind unbegrenzt. Doch keine Angst: Der Mensch steht dabei im Mittelpunkt.“
(Bild: Lantronix)

Die Möglichkeiten von M2M und dem Internet der Dinge sind unbegrenzt. Technologien für M2M-Anwendungen in den verschiedensten Lebensbereichen stehen zur Verfügung und zahlreiche innovative Unternehmen befassen sich intensiv damit, daraus Gesamtprodukte zusammenzustellen, die das Leben des Einzelnen verbessern können. Der Mensch steht dabei im Mittelpunkt.

Der Autor:

Daryl Miller ist Vice President of Engineering der Lantronix, Inc.

(ID:42921774)