Inkrementelle SAP-Datenauswertung KNIME 4.3 nutzt Schnittstelle von Theobald Software

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die Open-Source-Analysesoftware KNIME ist nun in Version 4.3 erhältlich. Sie enthält unter anderem eine neue SAP-Schnittstelle von Theobald Software, die inkrementelle Datenauswertung ermöglicht.

Firmen zum Thema

Der Xtract Universal Connector verbindet KNIME 4.3 mit SAP-Systemen.
Der Xtract Universal Connector verbindet KNIME 4.3 mit SAP-Systemen.
(Bild: Theobald Software)

Der kostenpflichtige Theobald Xtract Universal Connector gestattet KNIME 4.3 das inkrementelle Auslesen und Weiterverarbeiten sowie die visuelle Aufbereitung von Daten aus unterschiedlichen SAP-Systemen, wie etwa S/4HANA, ECC und BW.

„Mit dem SAP-Connector Xtract Universal und dem entsprechenden KNIME SAP Reader Knoten ist es nun möglich, Daten nahtlos aus SAP-Systemen in KNIME Workflows zu importieren und dort weiter zu verarbeiten und zu analysieren“, erklärt Dr. Kilian Thiel, Head of Partner Management EMEA von KNIME.

SAP-Daten nahtlos transferieren

Die Open-Source-Analysesoftware KNIME basiert auf visuellen Workflows, die Datenoperationen jeglicher Komplexitätsstufen ermöglichen. Weitere Funktionen umfassen Reportings, Visualisierungen und die Datenweiterleitung an Datenbanken wie beispielsweise Microsoft SQL oder Oracle. Zudem ist die Übertragung der aufbereiteten Daten an Power BI oder Tableau möglich.

Xtract Universal von Theobald Software ist als Schnittstelle speziell darauf ausgerichtet, SAP-Daten in Zielumgebungen zu transferieren. Damit können sie auch außerhalb des SAP-Systems genutzt und anschließend wieder zurückübertragen werden.

(ID:47393558)