Logo
16.08.2019

Artikel

Technik für den 6G-Mobilfunk

Nach 5G kommt 6G: Eine direkt Kopplung von Terahertz-Antennen und Lichtwellenleitern, integriert auf PCBs, macht Mobilfunk fit für noch höhere Datenraten, geringere Latenzen und mehr Teilnehmer.

lesen
Logo
15.08.2019

Artikel

KIT: Technologien für 6G

Forschende am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) arbeiten bereits an 6G. In der Zeitschrift Nature Photonics berichten sie über den Einsatz ultraschneller elektro-optischer Modulatoren, um Datensignale von der Terahertz-Übertragung zur optischen Übertragung zu konvertieren...

lesen
Logo
08.08.2019

Artikel

KIT: Technologien für 6G

Forschende am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) arbeiten bereits an 6G. In der Zeitschrift Nature Photonics berichten sie über den Einsatz ultraschneller elektro-optischer Modulatoren, um Datensignale von der Terahertz-Übertragung zur optischen Übertragung zu konvertieren...

lesen
Logo
05.08.2019

Artikel

Mit neuem Beschichtungsverfahren Batterien schneller fertigen

Ein Forscherteam am KIT hat ein neues Beschichtungsverfahren in der Batterieproduktion entwickelt, dass eine fast viermal schnellere Beschichtung von Elektroden ermöglicht.

lesen
Logo
05.08.2019

Artikel

Mit neuem Beschichtungsverfahren Batterien schneller fertigen

Ein Forscherteam am KIT hat ein neues Beschichtungsverfahren in der Batterieproduktion entwickelt, dass eine fast viermal schnellere Beschichtung von Elektroden ermöglicht.

lesen
Logo
02.08.2019

Artikel

Batterieforschung in Deutschland: Welche Innovationen auch für Asien interessant sind

Die Batterieforschung in Deutschland hinkt mittlerweile nicht mehr hinter Asien hinterher. Mit einem neuen Beschichtungsverfahren gelang Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie die wohl bislang schnellste Produktion von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien. Gleichzei...

lesen
Logo
31.07.2019

Artikel

KIT-Verfahren produziert Batterieelektroden in Rekordzeit

Mit einem neuen Beschichtungsverfahren gelang einem Forschungsteam des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) die bislang schnellste Produktion von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien.Das neue Verfahren soll zudem die Qualität der Elektroden verbessern und die Produktionsk...

lesen
Logo
29.07.2019

Artikel

Größer, günstiger, effizienter – Solarzellen mit Spezialbeschichtung

Licht effizient absorbieren ist eine Grundvoraussetzung für gute Solarzellen. Doch die angeregten Elektronen und positiven „Elektronen-Löcher“ müssen auch möglichst verlustfrei abgeführt werden. Dazu haben Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) eine Lochleitersch...

lesen
Logo
19.07.2019

Artikel

6G-Mobilfunk: Direkte Antenne-Glasfaser-Kopplung für ultraschnelle Übertragung

Nach 5G kommt 6G: Eine direkt Kopplung von Terahertz-Antennen und Lichtwellenleitern, integriert auf PCBs, macht Mobilfunk fit für noch höhere Datenraten, geringere Latenzen und mehr Teilnehmer.

lesen
Logo
18.07.2019

Artikel

6G: Direkte Antenne-Glasfaser-Kopplung für ultraschnelle Übertragung

Nach 5G kommt 6G: Eine direkt Kopplung von Terahertz-Antennen und Lichtwellenleitern, integriert auf PCBs, macht Mobilfunk fit für noch höhere Datenraten, geringere Latenzen und mehr Teilnehmer.

lesen
Logo
17.07.2019

Artikel

Volksmechanik: Die verhasste Biegespannung

Selbst exzessive Verformungen erzeugen Strukturen, die Biegespannungen vermeiden und zu reiner Zug- und Druckbelastung führen, wenn man das verformte Bauteil fertigt - sagen Prof. Mattheck und Klaus Bethge vom KIT und stellen damit ein neues mathematikfreies Denkwerkzeug vor.

lesen
Logo
17.07.2019

Artikel

6G-Mobilfunk: Direkte Antenne-Glasfaser-Kopplung für ultraschnelle Übertragung

Nach 5G kommt 6G: Eine direkt Kopplung von Terahertz-Antennen und Lichtwellenleitern, integriert auf PCBs, macht Mobilfunk fit für noch höhere Datenraten, geringere Latenzen und mehr Teilnehmer.

lesen
Logo
11.07.2019

Artikel

Große Mengen Ammoniumnitrat-Kristalle in Atmosphäre über Asien nachgewiesen

Ammoniak entsteht in der Landwirtschaft verstärkt durch Viehhaltung und Düngeranwendungen. Durch Messflüge in Asien konnten Wissenschaftler nun in spezifischen Atmosphärenschicht hohe Konzentrationen von Ammoniumnitrat messen, das durch den Eintrag von Ammoniak in die Atmosphäre ...

lesen
Logo
10.07.2019

Artikel

Forschern gelingt Herstellung von Graphen aus Kohlendioxid

Das Treibhausgas Kohlendioxid kann auch ein nützlicher Ausgangsstoff für chemische Reaktionen sein. Über eine solche ungewöhnliche Einsatzmöglichkeit berichtet nun eine Arbeitsgruppe des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in der Fachzeitschrift Chem Sus Chem. Sie nutzt Ko...

lesen
Logo
03.07.2019

Artikel

chemBIOS: Ein Turbochip für die Medikamentenentwicklung

Schneller und günstiger zu neuen Medikamenten: Ein Forschungsteam des KIT hat einen Chip entwickelt, der die chemische Synthese und das biologische Screening neuer Wirkstoffe erheblich beschleunigen soll. Das chemBIOS genannte Verfahren verspricht, die drei Einzelschritte für Her...

lesen
Logo
24.06.2019

Artikel

Motorenexperte: „Wir geben unser Ass aus der Hand“

Prof. Thomas Koch vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zeichnet ein düsteres Bild: Die deutsche Forschung an Verbrennungsmotoren wird zurückgefahren, Asien zieht an uns vorbei. Dabei ist er überzeugt: Der Verbrenner hat noch eine Zukunft!

lesen
Logo
13.06.2019

Artikel

Sensoren und Maschinelles Lernen in der Straßenbahn

Mit einer Messstraßenbahn wollen Forscher nicht nur den Zustand der Infrastruktur untersuchen. Eingesetzt werden auch Verfahren des Maschinellen Lernens, um die Messdaten auszuwerten.

lesen
Logo
13.06.2019

Artikel

Sensoren und Maschinelles Lernen in der Straßenbahn

Mit einer Messstraßenbahn wollen Forscher nicht nur den Zustand der Infrastruktur untersuchen. Eingesetzt werden auch Verfahren des Maschinellen Lernens, um die Messdaten auszuwerten.

lesen
Logo
11.06.2019

Artikel

Wie sieht die ideale Batterie aus? Aktuelle Entwicklungen in der Übersicht

Elektroautos sind auf leistungsfähige Batterien angewiesen und im Zuge der Energiewende werden massenweise stationäre Energiespeicher benötigt. Zeitgleich verlangt aber auch die zunehmende Ressourcenknappheit einen nachhaltigen Umgang mit den Rohstoffen unserer Erde. Forschungspr...

lesen
Logo
08.05.2019

Artikel

Größte Forschungsplattform für elektrochemische Energie gestartet

Die größte deutsche Forschungsplattform in der elektrochemischen Energieforschung ist offiziell gestartet: Im Center for Electrochemical Energy Storage Ulm & Karlsruhe (Celest) wollen Forschende verschiedener Disziplinen hochleistungsfähige und umweltschonende Energiespeicher...

lesen
Logo
02.05.2019

Artikel

Klimaanlagen sollen synthetische Kraftstoffe aus der Umgebungsluft herstellen

Klima- und Lüftungsanlagen, die aus Kohlendioxid (CO2) und Wasser aus der Umgebungsluft synthetische Kraftstoffe herstellen – ein Verfahren, das dies möglich machen soll, haben Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der University of Toronto nun vo...

lesen
Logo
02.05.2019

Artikel

„Crowd Oil“: Kraftstoff kommt bald aus der Klimaanlage

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat ein Verfahren konzipiert, mit dem Belüftungsanlagen in Gebäuden synthetischen Kraftstoff aus der Umgebungsluft gewinnen können.

lesen
Logo
01.05.2019

Artikel

KI soll helfen, hochkonzentriert zu arbeiten

Hochkonzentriert arbeiten und nicht gestört werden – das KIT entwickelt zur Zeit Assistenzsysteme, die mittels Künstlicher Intelligenz den Mitarbeiter unterstützen soll, diese hochkonzentrierte Arbeitsphase zu erreichen und zu erhalten.

lesen
Logo
29.04.2019

Artikel

KI soll helfen, hochkonzentriert zu arbeiten

Hochkonzentriert arbeiten und nicht gestört werden – das KIT entwickelt zur Zeit Assistenzsysteme, die mittels Künstlicher Intelligenz den Mitarbeiter unterstützen soll, diese hochkonzentrierte Arbeitsphase zu erreichen und zu erhalten.

lesen
Logo
29.04.2019

Artikel

KI soll helfen, hochkonzentriert zu arbeiten

Hochkonzentriert arbeiten und nicht gestört werden – das KIT entwickelt zur Zeit Assistenzsysteme, die mittels Künstlicher Intelligenz den Mitarbeiter unterstützen soll, diese hochkonzentrierte Arbeitsphase zu erreichen und zu erhalten.

lesen
Logo
29.04.2019

Artikel

KI soll helfen, hochkonzentriert zu arbeiten

Hochkonzentriert arbeiten und nicht gestört werden – das KIT entwickelt zur Zeit Assistenzsysteme, die mittels Künstlicher Intelligenz den Mitarbeiter unterstützen soll, diese hochkonzentrierte Arbeitsphase zu erreichen und zu erhalten.

lesen
Logo
24.04.2019

Artikel

Forschung zu Natrium-Ionen-Batterien

In Zukunft könnten Natrium-Ionen Batterien eine umweltfreundliche Alternative zur Lithium-Variante sein. Am Helmholtz-Institut in Ulm (HIU) wird an passenden Aktivmaterialien und Elektrolyten geforscht.

lesen
Logo
23.04.2019

Artikel

Batterien der Zukunft: Natrium statt Lithium

Umweltfreundlich, kostengünstig und hochleistungsfähig sollen die Natrium-Ionen-Batterien der nächsten Generation sein – dann können sie eine Alternative zu Lithium-Ionen-Batterien sein. Im Projekt Transition werden KIT und HIU Prototypen von Natrium-Ionen-Batterien für den zukün...

lesen
Logo
19.04.2019

Artikel

Mit Eierschalen Energie speichern

Erstmals nutzt eine Forschungsgruppe erfolgreich Eierschalen als Elektrode für Energiespeicher.

lesen
Logo
19.04.2019

Artikel

Bionische Lufthülle lässt Schiffe leichter durchs Wasser gleiten

Das KIT erforscht bionische Rumpfbeschichtungen, welche den Reibungswiderstand von Schiffen mit einer Lufthülle herabsetzen. Die Beschichtung basiert auf dem „Salvinia-Effekt“ – die Fähigkeit eines Schwimmfarns, dauerhaft eine Luftschicht unter Wasser zu halten.

lesen
Logo
18.04.2019

Artikel

Gehen Chefs zu sorglos mit der IT-Sicherheit um?

Cyberattacken auf Energieversorger, Wasserwerke oder Telekommunikationsnetze gehören zu den Schreckensszenarien dieser Tage. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) verzeichnet 2018 deutlich mehr IT-Sicherheitsvorfälle als 2017. Warum sinkt das Risikobewusst...

lesen
Logo
10.04.2019

Artikel

Autonomes Fahren – Künstliche Intelligenz kennzeichnet Objekte auf Bilddaten

Eine Künstliche Intelligenz hilft dabei, Objekte auf Bild- und Videodaten zu kennzeichnen. Mit den markierten Daten wird ein Algorithmus trainiert, der in einem selbstständig fahrenden Auto zum Einsatz kommt.

lesen
Logo
03.04.2019

Artikel

Deutschland fühlt sich bei Industrie 4.0 gut aufgestellt

Für KMUs ist Künstliche Intelligenz (KI) Enterprise Resource Planning (ERP) oftmals nicht interessant. Doch geht es in die Fertigungshallen, ist jede vierte Maschine smart. Die deutsche Industrie ist optimistisch, in Zukunft den globalen Wettbewerb mit Industrie 4.0 ausstechen z...

lesen
Logo
01.04.2019

Artikel

Auf dem Weg zur selbstbewussten KI?

Kann Künstliche Intelligenz ein Selbstbewusstsein entwickeln? Im Projekt „Abklärung des Verdachts aufsteigenden Bewusstseins in der Künstlichen Intelligenz“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gehen Forscher dieser Frage auf den Grund.

lesen
Logo
29.03.2019

Artikel

Auf dem Weg zur selbstbewussten KI?

Kann Künstliche Intelligenz ein Selbstbewusstsein entwickeln? Im Projekt „Abklärung des Verdachts aufsteigenden Bewusstseins in der Künstlichen Intelligenz“ des Karlsruher Instituts für Technologie gehen Forscher des KIT dieser Frage auf den Grund.

lesen
Logo
27.03.2019

Artikel

Auf dem Weg zur selbst-bewussten KI?

Kann Künstliche Intelligenz ein Selbst-Bewusstsein entwickeln? Im Projekt „Abklärung des Verdachts aufsteigenden Bewusstseins in der Künstlichen Intelligenz“ des Karlsruher Instituts für Technologie gehen Forscher des KIT dieser Frage auf den Grund.

lesen
Logo
26.03.2019

Artikel

Größte deutsche Forschungsplattform für elektrochemische Energie gestartet

Die größte deutsche Forschungsplattform in der elektrochemischen Energieforschung ist am Dienstag, 26. März 2019, offiziell gestartet: Im Center for Electrochemical Energy Storage Ulm & Karlsruhe (CELEST) entwickeln Forschende verschiedener Disziplinen hochleistungsfähige und...

lesen
Logo
26.03.2019

Artikel

Größte deutsche Forschungsplattform für elektrochemische Energie gestartet

Die größte deutsche Forschungsplattform in der elektrochemischen Energieforschung ist am Dienstag, 26. März 2019, offiziell gestartet: Im Center for Electrochemical Energy Storage Ulm & Karlsruhe (CELEST) entwickeln Forschende verschiedener Disziplinen hochleistungsfähige und...

lesen
Logo
25.03.2019

Artikel

Einleuchtend: Noch sparsamere Straßenlaternen

LEDs gelten als energieeffiziente Lichtquelle und werden daher in immer mehr Straßenleuchten eingesetzt. Am Karlsruher Institut für Technologie haben Forscher nun ein neues System entwickelt, das den Stromverbrauch noch einmal um 20 Prozent senken soll. Wie das gelingt und welche...

lesen
Logo
14.03.2019

Artikel

Energiespeicher für flexible Stromnetze

Im eigenen Energy Lab hat das Karlsruher Institut für Technologie einen neuen Energiespeicher entwickelt. Er soll die Kosten für Betreiber im Vergleich zu herkömmlichen Systemen deutlich reduzieren.

lesen