Studie von Oracle KI wird als positiver Karrierefaktor wahrgenommen

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Laut einer aktuellen Studie von Oracle sind rund drei Viertel der Berufstätigen in Deutschland der Meinung, dass Künstliche Intelligenz (KI) ihre Karriere unterstützen und fördern kann.

Firmen zum Thema

KI gewinnt auch bei der Karriereplanung an Relevanz.
KI gewinnt auch bei der Karriereplanung an Relevanz.
(Bild: Oracle)

Gemeinsam mit dem Personalforschungs- und -beratungsunternehmen Workplace Intelligence befragte Oracle über 14.600 Angestellte, Manager, Personalleiter und Führungskräfte aus 13 Ländern. Die Studie widmet sich verschiedenen Themen, darunter auch den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und der Veränderungsbereitschaft der Arbeitnehmer hinsichtlich ihres beruflichen Umfelds.

Auch in Sachen Zukunftstechnologien wurden die Teilnehmer befragt. 77 Prozent wünschen sich demnach moderne Technologien, die bei der Entwicklung von Fähigkeiten hilft (27 Prozent), neue Lernmöglichkeiten aufzeigt (26 Prozent) und nächste Schritte hin zu Karrierezielen vorschlägt (22 Prozent). Knapp zwei Drittel (62 Prozent) würden ihr Leben aufgrund von KI-Empfehlungen ändern. Drei Viertel glauben sogar, dass sie KI besser als ein Mensch unterstützen kann. Gründe dafür sind etwa unvoreingenommene Empfehlungen (33 Prozent), schnelle Antworten auf Karrierefragen (28 Prozent) oder Hilfe bei der Suche nach adäquaten Jobs (28 Prozent).

Menschen bleiben wichtig

Der persönliche Austausch mit Menschen spielt allerdings immer noch eine entscheidende Rolle bei der Karriereentwicklung. Die Studienteilnehmer sehen hier bessere Unterstützung, da Menschen Ratschläge auf Grundlage persönlicher Erfahrungen geben (47 Prozent), Stärken und Schwächen erkennen (37 Prozent) sowie nicht nur auf den Lebenslauf blicken, sondern passende Positionen auf Basis der Persönlichkeit empfehlen (38 Prozent). Allgemein sind 74 Prozent der Befragten der Meinung, dass ihr Unternehmen besser auf ihre Bedürfnisse eingehen sollte. 40 Prozent sind eher bereit bei einer Firma zu bleiben, die fortschrittliche Technologien wie KI zur Förderung der beruflichen Entwicklung nutzt.

„Die sich verändernde Arbeitswelt hat das Verständnis von Erfolg verändert und die Erwartungen der Menschen hinsichtlich ihrer bestmöglichen Unterstützung durch Unternehmen neu definiert. Wenn Unternehmen Talente gewinnen und behalten wollen, müssen sie mehr Wert darauf legen, ihren Mitarbeitern bei der Identifizierung und Entwicklung neuer Fähigkeiten zu helfen. Sie sollten ihnen personalisierte Karrierewege bieten, damit die Menschen wieder das Gefühl bekommen, ihre Karriere selbst in der Hand zu haben“, erklärt Yvette Cameron, Senior Vice President von Oracle Cloud HCM.

(ID:47777396)