Produzierendes Gewerbe macht nur kleine Innovationssschritte

IT-Transformation kommt in Deutschland nur langsam voran

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

PAC und Freudenberg IT haben die Ergebnisse des "IT Innovation Readiness Index" veröffentlicht.
PAC und Freudenberg IT haben die Ergebnisse des "IT Innovation Readiness Index" veröffentlicht. (Freudenberg IT / PAC)

Laut dem „IT Innovation Readiness Index“ der Marktforscher von Pierre Audoin Consultants (PAC) verzeichnet die IT-Transformation im industriellen Mittelstand nur leichte Fortschritte.

Der Index, den PAC im Auftrag von Freudenberg IT erstellt, misst den Innovationsgrad der IT in der mittelständischen Fertigungsindustrie. Im Verlauf des vergangenen Jahres stieg der Index um 0,5 auf 5,4 Punkte. Dieser Wert ergibt sich aus den Einzelindizes der Adaption von IT-Megatrends wie Industrie 4.0 (6,6 Punkte), Mobility (5,8 Punkte), Cloud Computing (3,4 Punkte) und Big Data (5,9 Punkte).

Akuter Handlungsbedarf

„Die Studienergebnisse zeigen einerseits, dass die IT-getriebene Transformation von Geschäfts- und Produktionsprozessen in der mittelständischen Fertigungsindustrie seit 2013 weiter vorangekommen ist. Andererseits deckt der Studienreport bei allen vier betrachteten IT-Megatrends akuten Handlungsbedarf auf“, erläutert PAC-Analyst Karsten Leclerque. Horst Reichardt, CEO von Freudenberg IT, fordert deswegen mehr Priorität für die Überwindung von Adaptionshindernissen. Dabei seien nicht nur die Fertigungsunternehmen und deren IT-Dienstleister, sondern auch Politik und Wirtschaftsverbände gefragt.

Cloud wird unterschätzt

Auch der unterdurchschnittliche Absolutwert von 3,4 Punkten im Bereich Cloud Computing bereitet trotz einem Plus von 0,6 Punkten im Vorjahresvergleich Sorgen: „Dieses Ergebnis ist alarmierend“, warnt Horst Reichardt. „Ohne das Cloud-Modell sind die laut Studie derzeit besonders drängenden Herausforderungen wie höhere Effizienz in der Produktion und fortschreitende Internationalisierung nicht zu bewältigen. Darüber hinaus hat Cloud Computing ebenso wie Mobility und Big Data als Treibertechnologie eine kaum zu überschätzende Bedeutung für den weiteren Fortschritt von Industrie 4.0“, erklärt er.

Die Studienergebnisse können auf der Freudenberg-Homepage eingesehen werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43024568 / Industrie 4.0)