Suchen

Internet of Things Intelligente Reflektoren erhöhen Sicherheit von Fußgängern

| Autor / Redakteur: Dr. Anna-Lena Idzko / Nico Litzel

Das VTT Technical Research Center of Finland bringt Reflektoren durch Sensoren und LED Lampen auf den neuesten Stand

Firma zum Thema

SmartReflectors: Mithilfe von Sensoren und LEDs können intelligente Reflektoren die Sicherheit von Fußgängern erhöhen
SmartReflectors: Mithilfe von Sensoren und LEDs können intelligente Reflektoren die Sicherheit von Fußgängern erhöhen
(Bild: VTT)

In Zusammenarbeit mit Coreplast Laitila hat das VTT einen Reflektor entwickelt, der mithilfe einer App für Mobilfunkgeräte kabellos gesteuert werden kann. Dies umfasst die Ausstattung eines gewöhnlichen Reflektors mit Sensoren, LED Lampen und kabelloses Laden und Kommunizieren.

Wenn sich beispielsweise ein Fußgänger einer gefährlichen Kreuzung nähert, kann der Reflektor blinken und somit die Autofahrer aufmerksam machen. In Zukunft könnte er direkt mit intelligenten Ampeln oder Autos kommunizieren und zum Beispiel einen abbiegenden LKW-Fahrer auf den Fußgänger im Bereich der Kreuzung hinweisen.

Der neue intelligente Reflektor ist ein konkretes Beispiel, wie Alltagsgegenstände durch vollkommen neue Funktionen verbessert werden können, indem sie mit dem Internet der Dinge verbunden werden. Es wäre etwa möglich einer Gruppe von Kindergartenkindern eine gemeinsame Erkennungsfarbe zu geben, um die Gruppe leichter zusammenzuhalten. Sollte sich ein Kind zu weit von der Gruppe entfernen, könnte der Reflektor dieses Kindes in einer hellen Signalfarbe blinken.

Es ist auch denkbar den Reflektor mit anderen online Aktivitäten, wie Internetspielen, zu verbinden, was ihn für Jugendliche attraktiver erscheinen ließe. Die Reflektoren könnten so eingestellt werden, dass sie in einer gemeinsamen Teamfarbe leuchten, oder in Echtzeit auf Handlungen in Spielen und auf die Musik welche die Nutzer hören reagieren.

„Wir sind aktiv auf der Suche nach neuen Konzepten und Ideen, auf denen basierend die IoT-Technologie eingesetzt werden kann, um neue Anwendungen zu kreieren und etwas mehr Magie in unseren Alltag zu bringen.“ erklärt Vesa Pentikäinen, Forschungsgruppenleiter am VTT.

(ID:43854611)