Suchen

Bitkom Trendumfrage Industrie 4.0 steigt auf

| Redakteur: Sarah Böttcher

Laut einer aktuellen Umfrage des Bitkom wird das Thema Industrie 4.0 als wichtigster Trendaufsteiger des Jahres angesehen.

Firmen zum Thema

Erstmals schaffte es das IT-Thema Industrie 4.0 auf Platz 4 der wichtigsten Trends in der ITK-Branche aufzusteigen.
Erstmals schaffte es das IT-Thema Industrie 4.0 auf Platz 4 der wichtigsten Trends in der ITK-Branche aufzusteigen.
( © Dudarev Mikhail - Fotolia)

Cloud Computing, Security und Big Data Analytics sind die drei wichtigsten Hightech-Themen des Jahres. Neu in den Top-5 ist in diesem Jahr das Thema Industrie 4.0. Das hat die jährliche Trendumfrage des Digitalverbands Bitkom ergeben. Danach hat sich Cloud Computing mit 64 Prozent wieder an die Spitze gesetzt.

Die wichtigsten IT-Trends des Jahres
Die wichtigsten IT-Trends des Jahres
(Bild: Bitkom)

Im vergangenen Jahr lag IT-Sicherheit infolge des NSA-Skandals mit großem Abstand vorne. Allerdings hat das Thema Sicherheit bei den IT-Anbietern mit 61 Prozent und Platz zwei kaum an Bedeutung eingebüßt. Big Data etabliert sich in der Spitzengruppe und kommt auf 48 Prozent.

Höhenluft schnuppern

Wichtigster Aufsteiger des Jahres ist das Thema Industrie 4.0, das es mit 42 Prozent erstmals in die Spitzengruppe geschafft hat. Im Vorjahr befand sich das Thema Industrie 4.0 auf Platz 10 mit nur 22 Prozent.

„Industrie 4.0 hat aktuell die größte Dynamik und ist für die Bitkom-Branche das Trendthema des Jahres“, sagt Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Die Digitalisierung des produzierenden Gewerbes ist für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft von existenzieller Bedeutung.“

Platz 5

Auf Platz 5 des Rankings liegt das Thema Mobile Computing, das 40 Prozent der Befragten als wichtigen Trend nennen. Im Vergleich zum Vorjahr, in dem es noch auf 47 Prozent kam, hat es damit zwei Plätze eingebüßt.

Social Media verliert an Bedeutung

Als weiteres bedeutendes Thema nennen 28 Prozent der Befragten den Einsatz sozialer Netzwerke und IT-gestützte Formen der Zusammenarbeit in Unternehmen oder anderen Organisationen, die unter dem Stichwort Enterprise 2.0 diskutiert werden. Dagegen hat der Aufbau von Systemen für die externe Kommunikation in sozialen Medien in diesem Jahr an Bedeutung verloren. Nur noch 16 Prozent nennen Social Media und Social Business als wichtiges Thema. Im Vorjahr lag der Wert bei rund 28 Prozent.

Unterschiedliche Auffassungen

Nach den Ergebnissen der Umfrage setzen kleine und mittelständische Unternehmen zum Teil andere Prioritäten als große Unternehmen ab 500 Mitarbeiter.
So sehen 60 Prozent der großen IT-Unternehmen Big Data Analytics als wichtiges Thema im Vergleich zu 44 Prozent der KMUs. Industrie 4.0 ist für 52 Prozent der großen Unternehmen von hoher Bedeutung, aber nur für 39 Prozent der Mittelständler. Auf der anderen Seite schätzen 43 Prozent der KMUs Mobile Computing als zentrales Thema des Jahres ein. Bei den Großunternehmen erreicht das Thema im Vergleich nur 29 Prozent.

(ID:43173694)