Suchen

Kostenloses Faktenpapier des Bitkom Industrie-4.0-Geschäftsmodelle im Praxiseinsatz

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Obwohl Industrie 4.0 bereits die Wirtschaft erreicht hat, investieren Unternehmen nur zögerlich in neue Technologien. Wichtiger als Technik sind aber moderne Geschäftsmodelle, wie der Bitkom in einem kostenlosen Faktenpapier zeigt.

Firmen zum Thema

Das Faktenpapier ist kostenlos erhältlich.
Das Faktenpapier ist kostenlos erhältlich.
(Bild: Bitkom)

Besondere Bedeutung genießen digitale Plattformen, die zwischen Hersteller und Kunde positioniert sind. Sie brechen eingespielte Beziehungen auf und stellen damit etablierte Unternehmen vor ernsthafte Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund hat sich der Digitalverband Bitkom mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf bestehende und neue Geschäftsmodelle befasst. Die Ergebnisse wurden im Faktenpapier „Geschäftsmodelle in der Industrie 4.0 – Chancen und Potentiale nutzen und aktiv mitgestalten“ dokumentiert.

Trends und Fakten

Das Papier soll Trends rund um Geschäftsmodelle aufzeigen und Entscheidungshilfen geben. „Nicht die Technik ist bei Industrie 4.0 entscheidend, sondern die digitalen Geschäftsmodelle. Das Faktenpapier richtet sich an alle, die mit Industrie 4.0 Geld verdienen wollen – vom Unternehmensleiter über den Geschäftsentwickler bis hin zu Strategieabteilungen“, erklärt Wolfgang Dorst, Bereichsleiter Industrial Internet des Bitkom. Dazu beleuchtet das Werk Geschäftsmodelle und deren Evolution durch die Digitalisierung. Zudem wird ein Blick auf verschiedene Branchen geworfen und deren Prioritäten bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle gezeigt. Zudem werden die Auswirkungen auf Branche, Produkte und das Nutzungsverhalten beleuchtet.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44736868)