Suchen

Umbau zur vernetzten Produktion bereitet Probleme Industrie 4.0 – deutsche Firmen setzen Vorsprung aufs Spiel

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Laut der „Industrie-4.0-Studie“ von CSC sieht jede zweite Führungskraft die Unternehmen in Deutschland nicht in der Lage, den technischen und strukturellen Wandel hin zur vernetzten Produktion zu bewältigen.

Laut einer CSC-Umfrage sehen Führungskräfte in deutschen Unternehmen den Vorsprung bei Industrie 4.0 schwinden.
Laut einer CSC-Umfrage sehen Führungskräfte in deutschen Unternehmen den Vorsprung bei Industrie 4.0 schwinden.
(CSC)

Nicht einmal jeder fünfte Studienteilnehmer ist sich sicher, dass die eigene Firma bis 2017 entsprechende Projekte auf den Weg bringt. „Der weltweite Wettlauf um die Einführung von Industrie 4.0 hat längst begonnen“, erklärt Claus Schünemann, Vorsitzender der Geschäftsführung von CSC in Deutschland. Die deutsche Wirtschaft müsse ihre günstige Ausgangsposition nutzen und die vernetzte Produktion zeitnah und flächendeckend einführen. „Derzeit haben sich allerdings 85 Prozent der Unternehmen noch nicht dazu entschlossen, Industrie 4.0 handfest anzupacken“, resümiert Schünemann.

Es fehlt an Wissen und Fachkräften

Als Hindernis auf dem Weg zur smarten Vernetzung werden vor allem Wissenslücken genannt. Etwa 70 Prozent der 500 befragten Entscheider halten sich für nicht ausreichend informiert. Daneben wird auch die angespannte Lage auf dem Arbeitsmarkt bemängelt: Jeder zweite Studienteilnehmer vermisst ausgewiesene Fachkräfte mit kombiniertem IT- und Fertigungswissen. Zudem steigt der Handlungsdruck, wird doch jedes vierte deutsche Unternehmen von Lieferanten und Kunden bereits nach besseren IT-Anbindungsmöglichkeiten gefragt. 63 Prozent der Entscheider sehen in der vernetzten Produktion einen wichtigen Erfolgsfaktor für den eigenen Betrieb und den Standort Deutschland. Jeder zweite Befragte erwartet durch Industrie-4.0-Maßnahmen Effizienz- und Produktivitätssteigerungen sowie Kosteneinsparungen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43163754)