Soziale Graphen – die Belegschaft wird vermessen

back 9/9 next
Mit dem Parameter „Reaktion“ soll gemessen werden, wie andere auf die Aktivitäten der Mitarbeiterin reagieren. Aus Bild: Böckler
Mit dem Parameter „Reaktion“ soll gemessen werden, wie andere auf die Aktivitäten der Mitarbeiterin reagieren. Aus dem Graphen wird dafür extrahiert, wie oft ihre Inhalte kommentiert, gelesen, geliked, verschlagwortet, geteilt oder wie oft ihnen gefolgt wird. Gleichzeitig wird festgehalten, ob die Wertschätzung ihrer Inhalte „nur“ aus der Gruppe derjenigen kommt, mit denen die Mitarbeiterin ohnehin eng zusammen arbeitet (Clique/Clan) oder aus einer Gruppe von Personen, mit denen sie bereits Kontakt hatte, die sie also schon kennen.
Mit dem Parameter „Reaktion“ soll gemessen werden, wie andere auf die Aktivitäten der Mitarbeiterin reagieren. Aus