Watson-basierte Services-Plattform

IBM stellt Plattform für kognitive Services vor

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Die Watson-basierte Service-Plattform will dafür sorgen, dass IT-Teams besser unterstützt werden.
Die Watson-basierte Service-Plattform will dafür sorgen, dass IT-Teams besser unterstützt werden. (Bild: IBM)

IBM stellt die erste Watson-basierte Services-Plattform vor, die über die IBM Cloud verfügbar ist. Sie arbeitet mit Artifical-Intelligence-Komponenten, um potenzielle Probleme und Sicherheitsrisiken in unternehmensinternen IT-Infrastrukturen schneller zu identifizieren und automatisch zu beheben.

Die kognitiven Fähigkeiten erlauben es der Plattform, auch komplexere Aufgaben zu übernehmen, die bislang stets menschliches Eingreifen erforderten. Durch die natürliche Sprachverarbeitung können beispielsweise E-Mails oder Chats nach Ursachen von Problemen analysiert werden. Aber auch einfache, immer gleichbleibende Tätigkeiten können wie bisher automatisiert durchgeführt werden.

Martin Jetter, IBM Senior Vice President Global Technology Services, sagt: „In einer Welt, in der rund um die Uhr Präsenz und Verfügbarkeit verlangt wird, erwarten Kunden von ihren Dienstleistungspartnern die Fähigkeit, operative Exzellenz zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort und für jedes System sicherzustellen.

Zentrale Elemente im Überblick

  • Die Plattform nutzt IBM Data Lake, eine Datenquelle, in der große Mengen an Rohdaten in ihrem ursprünglichen Format zusammengeführt und nutzbar gemacht werden. Diese Daten bilden die Grundlage für das Expertenwissen der Plattform.
  • Dashboards ermöglichen Kunden den Echtzeit-Zugriff und die Visualisierung ihrer IT-Umgebungen.
  • Ein Set automatisierter Service-Delivery-Funktionalitäten unterstützt das Design, das Management und die Optimierung von IT-Umgebungen.
  • Im Kern sorgt die Watson-Technologie mit ihren kontinuierlichen Feedback-Schleifen für eine bessere Unterstützung der IT-Teams.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44788246 / Analytics)