Suchen

Akquisition von Aperto IBM baut Analytics-Kompetenz aus

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Mit der Übernahme der Berliner Digitalagentur Aperto will IBM dem steigenden Bedarf nach digitaler Transformation Rechnung tragen und seine Kompetenzen in den Bereichen Analytics und Cognitive Computing weiter ausbauen.

Firmen zum Thema

IBM übernimmt die Berliner Digitalagentur Aperto. (Symbolbild)
IBM übernimmt die Berliner Digitalagentur Aperto. (Symbolbild)
(Bild: VIT)

IBM hat einen Kaufvertrag zum Erwerb aller Anteile der Berliner Digitalagentur Aperto unterzeichnet. Nach Vollzug der Transaktion wird Aperto Teil von IBM Interactive Experience (IBM iX). Die 300 Mitarbeiter von Aperto werden auch weiterhin das bestehende Kundenportfolio bedienen, das Unternehmen wie beispielsweise die Airbus Group, Volkswagen und Siemens umfasst. Bei IBM iX handelt es sich um die nach eigenen Angaben größte Digitalagentur der Welt. Das strategische Know-how umfasst neben Analytics auch komplexe Systemintegration von skalierbaren Plattformen. Weltweit unterhält IBM in diesem Bereich 25 Standorte.

Vorteile für beide Seiten

„Durch die Experten des iX-Teams, die Transformationsarbeit von IBM im Cognitive-Bereich sowie die Vorreiterrolle bei den Themen Cloud, Mobile und Analytics wird dieser Schritt viele neue Türen öffnen – für unsere Mitarbeiter genauso wie für unsere Kunden“, freut sich Dirk Buddensiek, CEO und Gründer von Aperto. Die Übernahme von Aperto soll bereits in den kommenden Wochen abgeschlossen werden. Sie unterliegt noch den üblichen aufsichtsrechtlichen Prüfungen und Vollzugsbedingungen. IBM unterstreicht mit der Akquisition seine Expansionsstrategie in diesem Segment: Erst vor wenigen Tagen hatte der Konzern die Übernahme der US-Agentur Resource/Ammirati angekündigt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43856742)