Digitale Transformation

Hochwertige Stammdaten erforderlich

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Nico Litzel

Das Stammdatenmanagement hat sich der Lünendonk-Studie zufolge deutlich verbessert.
Das Stammdatenmanagement hat sich der Lünendonk-Studie zufolge deutlich verbessert. (Bild: Lünendonk)

Ist wirkungsvolles Stammdatenmanagement eine oftmals unterschätzte Herausforderung für die moderne Unternehmensführung? Dieser Frage ist das Marktforschungsunternehmen Lünendonk nachgegangen.

Der Lünendonk-Studie „Revival der Stammdaten – Behindert mangelnde Datenqualität die digitale Transformation?“ zufolge scheint der Erfolg oftmals auszubleiben, obwohl die Unternehmen seit Jahren in Softwarelösungen zur Optimierung ihres Master-Data-Managements investieren.

Nur etwa jedes siebte der für die Lünendonk-Studie befragten 155 deutschen Unternehmen aus Fertigung, Handel und anderen Branchen (15 Prozent) sieht sich im Stammdatenmanagement sehr gut aufgestellt.

Hohe Datenqualität erforderlich

Für den Erfolg der digitalen Transformation mit Industrie 4.0, Logistik 4.0, Internet of Things und anderen digitalen Geschäftsmodellen fehlt der Studie zufolge damit ein wichtiges Fundament. Denn Digitalisierungsprojekte ohne eine hohe Datenqualität, so die Autoren, sind zum Scheitern verurteilt.

Aber woran hapert es im Detail? Die mit Unterstützung der Beratungs- und Softwareunternehmen KPS, Salt Solutions und zetVisions entstandene Lünendonk-Studie beleuchtet die Aspekte der Stammdaten-Situation.

Schlechte Noten fürs Stammdatenmanagement

Der Erfolg der digitalen Transformation – vor allem in der Fertigungsindustrie und dem Handel – setzt eine Reihe von zu erfüllenden Aufgaben voraus.

Die Modernisierung der bestehenden IT-Systeme zur Integration digitaler Lösungen, die Automatisierung von Prozessen sowie die Entwicklung datenbasierter Geschäftsmodelle gehören ebenso dazu wie ein effektives Stammdatenmanagement.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44417208 / Analytics)