Suchen

Internet der Dinge HCC Embedded entwickelt Dateisystem für intelligente Zähler

| Autor / Redakteur: Franz Graser / Nico Litzel

Der ungarische Softwerker HCC Embedded hat sich auf Firmware-Komponenten für Geräte im Internet der Dinge spezialisiert. Ein neu entwickeltes Dateisystem soll dazu beitragen, dass sich die Lebensdauer smarter Stromzähler verlängert.

Das Dateisystem, das HCC Embedded speziell für den Einsatz in intelligenten Zählgeräten entwickelt hat, soll dazu beitragen, den Flash-Speicher zu schonen und den Stromverbrauch des Zählers zu reduzieren.
Das Dateisystem, das HCC Embedded speziell für den Einsatz in intelligenten Zählgeräten entwickelt hat, soll dazu beitragen, den Flash-Speicher zu schonen und den Stromverbrauch des Zählers zu reduzieren.
(Bild: HCC Embedded)

Das Dateisystem mit dem Namen SMFS (Smart Meter File System) gewährt Zählerherstellern eine Reihe von Benefits. Dazu zählen eine ausfallsichere Datenspeicherung über 15 Jahre und mehr, minimaler Stromverbrauch, ein Minimum von Speichervorgängen, das sowohl die Lebensdauer des Flash-Speichers als auch der Batterie verlängern soll, sowie ein deterministisches Systemverhalten im Falle eines unerwarteten Neustarts.

Da Messgeräte mit wohldefinierten Aufzeichnungen arbeiten, die einen Datenbank-ähnlichen Ansatz der Datensicherung rechtfertigen, arbeitet SMFS mit einer strukturierten Datenbank. Laut dem Hersteller HCC Embedded werde damit die Komplexität des Systems reduziert und die Systemleistung verbessert.

Die deterministische Schreibfunktion des Systems erlaube es, den Kondensator im Gerät so klein wie möglich zu halten und damit preiswertere Bauteile verwenden zu können. Diese Einsparung im Cent-Bereich zahle sich dann bei der zu erwartenden hohen Stückzahl der Zähler aus und führe zu einer Reduzierung der Herstellungskosten.

Das Dateisystem belegt weniger als 15 Kilobyte Programmspeicher und weniger als 1,5 Kilobyte Speicher auf den meisten 32-Bit-Mikrocontrollern, teilte HCC Embedded mit. Die Software werde im Einklang mit einer sehr strengen Methodologie entwickelt und gehe konform mit dem Entwicklungsstandard MISRA C:2004.

(ID:42548942)