Globale Vernetzung und selbstständige Organisation im Fokus

Hasso-Plattner-Institut lädt zur Industrie-4.0-Tagung

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Wissenschaftler und Experten aus der Industrie diskutieren am 19. Februar im Rahmen des „Industrieforums“ in Potsdam über Indusrie 4.0.
Wissenschaftler und Experten aus der Industrie diskutieren am 19. Februar im Rahmen des „Industrieforums“ in Potsdam über Indusrie 4.0. (Bild: Hasso-Plattner-Institut)

Mit dem „Industrieforum“ veranstaltet das Hasso-Plattner-Institut (HPI) am 19. Februar in Potsdam eine Tagung rund um die Potenziale und Herausforderungen der intelligenten Produktion.

Kooperationspartner ist der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government der Universität Potsdam. Auf der Agenda der eintägigen Veranstaltung stehen rund 20 Präsentationen und Vorträge zu ersten praktischen Anwendungsbeispielen, Forschungsfeldern und Zukunftsvisionen.

Die Gastgeber HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel und Prof. Norbert Gronau über Sicherheitsfragen und über die Analyse von Produktionsdaten referieren. Weitere Referenten stellen unter anderem die Technischen Universitäten Darmstadt, Dortmund und München sowie die Universitäten Paderborn, Stuttgart und Karlsruhe. Teilnehmer können zudem das „Anwendungszentrum Industrie 4.0“ besichtigen.

Blick in die Zukunft

„Bei der stattfindenden vierten industriellen Revolution verschmelzen die reale und die virtuelle Welt“, erklärt Gastgeber Prof. Christoph Meinel. Maschinen kommunizieren selbstständig mit anderen Maschinen und werden in die Lage versetzt, autonom zu entscheiden. Zudem können Produktions-Anlagen und -Werkzeuge innerhalb kürzester Zeit an wechselnde Wünsche angepasst werden. „Kabelverbindungen werden durch Internettechnologie ersetzt und über drahtlos funktionierende, in die Produktionseinheiten eingebettete Computer kann man die Herstellung steuern und sich ständig selbst optimieren lassen“, erläutert Meinel.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung sind auf der HPI-Homepage zu finden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43170393 / Industrie 4.0)