Suchen

Echtzeitanalysen auf offener Plattform Goodgame Studios setzt auf MapR-Cluster

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Der Online-Spielehersteller Goodgame Studios wird in Zukunft eine Plattform auf Basis von MapR einsetzen. Die Lösung soll Betrugsfälle aufdecken, Echtzeitanalysen ermöglichen und eine personalisierte Gaming-Erfahrung für Millionen von Spielern bieten.

Firmen zum Thema

Die Goodgame Studios setzen künftig auf einen MapR-Cluster.
Die Goodgame Studios setzen künftig auf einen MapR-Cluster.
(Bild: Goodgame Studios / MapR)

Aufgrund der komplexen Anforderungen eines wettbewerbsstarken Marktes hat sich Goodgame Studios zur Konsolidierung seiner zahlreichen Hadoop-Cluster auf einen MapR-Cluster entschieden. Dieser unterstützt Hadoop, Apache Spark und Apache Drill. Als grundlegendes Ressourcenmanagementsystem kommt Apache Mesos statt YARN zum Einsatz. Berechnungen und Analysen werden über Spark realisiert. Zusätzlich wurden HP Vertica und Drill mittels SQL-Abfragen in die MapR-Plattform implementiert. Auf diese Weise lassen sich in der NoSQL-Datenbank MapR-DB verwaltete Daten umgehend auswerten.

Flexible Plattform

Goodgame Studios kann mit der neuen Technik nun Kundenrückmeldungen unmittelbar auswerten, sobald eine Änderung an einem der Multiplayer-Online-Spiele vorgenommen wird. Nach dem Wechsel auf den konsolidierten MapR-Cluster benötigt das Unternehmen außerdem nur noch ein Drittel der bisherigen Hardware, was für weniger Kosten und reduzierten Instandhaltungsaufwand sorgt. Mandantenfähigkeit und Zugangskontrolle auf granularer Ebene sorgen für Schutz vor unautorisiertem Datenzugriff. Zudem lässt sich die MapR-Plattform dank offener Schnittstellenstandards wie NFS oder POSIX flexibel erweitern.

(ID:43769511)