Digital Industrial Program

GE Digital sucht bestes europäisches IoT-Start-up

| Autor / Redakteur: Tobias Hüser / Nico Litzel

Die teilnehmenden Start-ups sollen während des Wettbewerbs innovative Anwendungen auf Basis von Predix entwickeln, GEs Plattform für das industrielle Internet.
Die teilnehmenden Start-ups sollen während des Wettbewerbs innovative Anwendungen auf Basis von Predix entwickeln, GEs Plattform für das industrielle Internet. (Bild: GE Digital)

GE Digital launcht sein neues Digital Industrial Program für europäische Start-ups. Der Wettbewerb soll die Zusammenarbeit zwischen dem Industrial Internet Zweig von General Electric und der Start-up-Community fördern und industrieübergreifend Innovationen im Bereich des industriellen Internets (IoT) vorantreiben. Der Gewinner erhält neben finanzieller Unterstützung Zugang zum globalen Partnernetzwerk sowie zur weltweiten Kundenbasis von GE Digital.

Das Programm beinhaltet eine Reihe industriespezifischer Wettbewerbe, anhand derer GE Digital die sechs Gewinner identifizieren wird, die finanzielle Unterstützung und Zugang zu GE Digitals Partnernetzwerk erhalten werden und so ihr Geschäft weiter vorantreiben können. Unternehmen, die an dem Wettbewerb teilnehmen möchten, können sich bis zum 23. Oktober 2017 auf folgender Webseite registrieren: www.digital-industry.io

Im letzten Jahr hat GE Digital gemeinsam mit fünf Start-ups an der Entwicklung und Vermarktung von Industrieanwendungen in den Bereichen Blockchain, Logistikoptimierung, Energiemanagement, Industrial IoT und Big Data Analytics für intelligente Gebäude gearbeitet. Dieses Jahr wurde das Programm erweitert und internationaler aufgesetzt, um Teilnehmer aus europäischen Schlüsselmärkten wie Deutschland, Großbritannien und Italien zu gewinnen. Neue Partner des Programms sind beispielsweise die israelische Stadt Eilat, das türkische Energieunternehmen Aygaz, das französische Luftfahrtunternehmen Daher und der Druckerhersteller HP. Andere GE-Geschäftsbereiche, beispielsweise GE Power, sind ebenfalls involviert.

Das Digital Industry Program ist ein Bestandteil des GE Digital Engagements für eine engere Zusammenarbeit mit Start-ups, um Technologieinnovationen im Bereich des industriellen Internets weiter voranzutreiben. Die teilnehmenden Start-ups sollen während des Wettbewerbs innovative Anwendungen auf Basis von Predix entwickeln, GEs Plattform für das industrielle Internet, mit denen sich real existierende Herausforderungen in der Industrie meistern lassen.

Fünf Start-ups nehmen bereits am Wettbewerb teil

Dieser „Open Innovation“ Ansatz, der im letzten Jahr von GE Digital initiiert wurde, hat bereits fünf industrielle Start-ups dabei unterstützt, ihr Geschäft durch den Zugang zu der GE Digital Entwicklergemeinde voranzutreiben. Diese Start-ups sind:

  • Evolution Energie hat eine Industrieanwendung auf Basis von Blockchain entwickelt, die es Anwendern ermöglicht, erneuerbare Energie nachzuverfolgen, während sie durch die Stromleitungen fließt und sich mit Strom aus anderen Ressourcen mischt.
  • Irlynx hat ein fortschrittliches Erfassungssystem für menschliche Bewegung entwickelt, das beispielsweise bei der Betreuung älterer Menschen, im Bereich der Gebäudeverwaltung oder bei der Einbruchserkennung eingesetzt werden kann.
  • Cityzen Data stellt Anwendungen zur Verfügung, die Daten von Sensoren, Zählern und IoT-Quellen managen und analysieren und so beispielsweise die Umgebung in intelligenten Gebäuden optimieren – dank ihrer Open Source Software Technologie Warp 10.
  • Predictive Layer nutzt vorausschauende Analytics, um Unternehmen in die Lage zu versetzen, den Energieverbrauch vorauszuplanen und daraus möglicherweise anstehende Wartungsprobleme vorherzusagen und Energie zu sparen.
  • Cosling hat einen Algorithmus entwickelt, der Prozesse optimiert und in der Logistik und Planung eingesetzt werden kann. Das Start-up hat eine Predix-Anwendung entwickelt, die den Selektionsprozess optimiert und die Anzahl der Paletten um 20 % reduziert.

„Unsere Expertise setzt sich aus GEs Industrieingenieuren, Datenwissenschaftlern, Entwicklern und UX-Designern, aber ebenso aus unserem breiten Partner-Ökosystem zusammen. Die erfolgreichen Start-ups dieses Wettbewerbs werden die Möglichkeit haben, an diesem Netzwerk teilzuhaben und können unseren globalen Industriekunden innovative digitale Lösungen für ihren Industriebedarf liefern“, erläutert Vincent Champain, Managing Director der europäischen GE Digital Foundry.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44907214 / Data Sourcing)