Toolbasierte Datenaufbereitung

Fritz & Macziol stellt SAP Extractor vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Matthias Bauer, Solution Architect bei Fritz & Macziol.
Matthias Bauer, Solution Architect bei Fritz & Macziol. (Bild: Fritz & Macziol)

Mit dem neuen SAP Extractor von Fritz & Macziol (F&M) lassen sich Daten aus SAP-Systemen per Tool extrahieren und ohne manuelle Bearbeitung für Big-Data-Analysen nutzbar machen.

Speziell bei SAP-Datenbeständen erfordern Big-Data-Projekte häufig einen hohen Datenaufbereitungsaufwand. Dem will F&P mit dem neuen SAP Extractor gegensteuern. Dank Metadaten-Anbindung lassen sich die gewünschten Tabellenstrukturen per Mausklick definieren. ETL-Staging-Prozesse werden in einem einzigen Schritt generiert. Laut F&M reduzieren sich dadurch die ETL-Durchlaufzeiten um bis zu 80 Prozent, auch die Entwicklungszeiten sind kürzer.

Sicherer Datenaustausch

Zum Einsatz kommt die neue SAP-Schnittstelle in Version 2.0, die der Technologiepartner Theobald liefert. Sie sorgt für einen sicheren, zertifizierten Datenaustausch und zuverlässige Datenintegrationsprozesse. Mit dem SAP Extractor lassen sich auch Tabellen- und Felddefinitionen der Konfigurationsdateien aus den Vorversionen übernehmen. Das sorgt nach Angaben von F&M für eine bessere Datenkonsistenz und bildet die Basis für die korrekte Datentypenermittlung. Das Tool ermöglicht außerdem schnelle Anpassungen der Export-Definitionen für zügige Wechsel zwischen verschiedenen SAP-Systemen, etwa von Entwicklungs- hin zu Produktivumgebungen.

„Big-Data-Projekte mit SAP als Quellsystem verlieren jetzt ihren Schrecken“, erklärt Matthias Bauer, Solution Architect bei F&M. „Dank unserer Neuentwicklung des SAP Extractors geht nun alles per Knopfdruck und intuitiv: Datawarehouse-Projekte erlangen damit einen neuen Höhepunkt an Agilität und Performance. Darüber hinaus sind Big-Data-Ansätze über das Hadoop-Ecosystem nun schnell und effizient realisierbar“, ergänzt er.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44256362 / Analytics)