Suchen

Verstärkung durch Investorenrunde ExB erweitert Technologiefokus von PTPT für Enterprise-Einsatz

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Das Entwicklungs- und Technologieunternehmen ExB will über kognitives Computing Maschinen bei der Datenanalyse dazu bringen, Informationen so zu verknüpfen, dass Unternehmen ihre Produktivität und Effektivität stark steigern können.

ExB hat die Ausrichtung der PTPT-Plattform erweitert.
ExB hat die Ausrichtung der PTPT-Plattform erweitert.
(Bild: ExB)

ExB erweitert die Ausrichtung der Technologieplattform PTPT, einer Plattform für Anwendungen zur Sprach- und Informationsverarbeitung. Bisher waren die Einsatzgebiete meist auf mobile Anwendungen beschränkt. Jetzt soll PTPT auch direkt in Unternehmen verwendet werden. Als mögliche Szenarien werden hier die automatisierte Texterstellung und Textverarbeitung in wissensgeprägten Industriebereichen oder die Datenanalyse zum Betrugsschutz vor allem in Versicherungen genannt.

Investment erhöht Kapitalbasis auf über 10 Millionen Euro

Das Unternehmen bekommt weitreichende Unterstützung über eine Investorengruppe. Zu dieser zählen auch namhafte Investoren wie René Schuster, Ex-CEO von Telefonica Deutschland, Franz Burda und die KfW. Insgesamt wird die Kapitalbasis durch diese Investitionen auf über zehn Millionen Euro erhöht. Das soll den weiteren Ausbau der Unternehmenstätigkeiten ermöglichen. Dazu René Schuster: „In meiner bisherigen Laufbahn habe ich nur sehr wenige Unternehmen gesehen, die eine derart innovative Vision so konsequent und beharrlich verfolgen. Technologie made in Germany war schon lange nicht mehr so kühn und erfolgversprechend wie PTPT.“

Die Plattform PTPT

Die Technologieplattform PTPT ist für Anwendungen zur Sprach- und Informationsverarbeitung konzipiert. Sie beruht dabei auf den Prinzipien des kognitiven Computings und setzt auf ein Framework für Datenanalyse und -synthese. Bislang war nur eine Auswertung strukturierter oder identifizierbarer Daten möglich. Durch PTPT sind nun auch Anwendungen realisierbar, mit denen sich ungeordnete und unstrukturierte Daten auswerten und analysieren lassen. Das soll beispielsweise beim Assistive Writing Anwendung finden. Dabei werden aus längeren Texten automatisiert Zusammenfassungen erstellt oder inhaltlich verwandte Informationen miteinander abgeglichen.

(ID:43257296)