Suchen

Kooperation vereinbart Exasol und Cosmino bringen Analysen auf Trab

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Der Spezialist für In-Memory-Datenbanken Exasol arbeitet künftig mit der Cosmino AG zusammen, einem Anbieter von Software für Berichte und Analysen in der Fertigungsindustrie.

Firmen zum Thema

Exasol beschleunigt die MDE- und MES-Lösungen von Cosmino.
Exasol beschleunigt die MDE- und MES-Lösungen von Cosmino.
(Bild: Exasol / Cosmino)

Im Rahmen der Kooperation lässt sich die In-Memory-Datenbank von Exasol ab sofort in die MDE- und MES-Lösungen von Cosmino implementieren. Auf diese Weise sollen die maschinell erfassten und aufbereiteten Daten bis zu 30-mal schneller verarbeitet und analysiert werden. Zudem benötigen umfangreiche Auswertungen weniger Rechenleistung. Für die Cosmino-Kunden bedeutet das einen deutlichen Effizienzgewinn, wenn große Datenmengen aus der Fertigung gleichzeitig ausgewertet oder Berichte mehrmals täglich aktualisiert werden sollen.

Datenmenge wächst

Herzstück der Cosmino-Software ist ein vollautomatisches Berichtswesen zur transparenten Prozess- und Produktoptimierung in der Fertigungsindustrie. Notwendige Reports und Analysen werden selbstständig erstellt, verteilt und auf Ziel- und Grenzwerte überprüft. „Da auch in der Fertigung zunehmend mehr Daten erfasst werden, nehmen der Umfang und die Frequenz von Reports stark zu“, erklärt Cosmino-CEO Frank Egersdörfer. „Mit der Integration der Exasol-Datenbank in die Produkte der Cosmino AG werden für industrielle Kunden Leistungsreserven geschaffen, um die Anforderungen hinsichtlich Themen wie Industrie 4.0 und Smart Factory heute schon zu bewältigen“, ergänzt Exasol-CEO Aaron Auld.

(ID:43808718)