Kooperation vereinbart Exasol beschleunigt relationale Board-Analysen

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Der Spezialist für In-Memory-Datenbanken Exasol hat eine Technologiepartnerschaft mit dem Schweizer Unternehmen Board vereinbart.

Anbieter zum Thema

Exasol und Board haben eine Kooperation vereinbart.
Exasol und Board haben eine Kooperation vereinbart.
(Bild: Exasol / Board)

Board bietet mit dem gleichnamigen Toolkit integrierte Business-Intelligence-, Analytics- und Performance-Management-Lösungen für Planung, Reporting und Prognose an. Diese sind vollständig programmierfrei und für Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen geeignet. Neben der eigenen multidimensionalen Datenbank setzt Board mit der „Dual Engine“ auf schnelle relationale Zugriffe, um das Reporting bei großen Datenmengen möglichst effizient zu gestalten. Die entsprechende Schnittstelle zu Exasol wurde nun offiziell zertifiziert.

Einfache Einbindung

Das Board-Interface ermöglicht auch weiterhin den Einsatz des Rückschreibens („Write-Back“) auf die Exasol-Datenbank. Über die neue Schnittstelle lässt sich Exasol zudem mit wenigen Klicks in die Umgebung des Board-Werkzeugkastens einbinden. Durch die Implementierung beschleunigen sich laut den Unternehmen Analysen auf Board-Basis erheblich. Zudem gaben die beiden Partner bekannt, künftig auch eine engere Verzahnung ihrer Vertriebsaktivitäten anzustreben.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Big Data, Analytics & AI

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43833865)