Suchen

Digitale Transformation Erweiterungen für SAP S/4HANA

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Nico Litzel

Das Release SAP S/4HANA 1610, die neueste Erweiterung der ERP-Business-Suite, soll in Unternehmen aller Branchen für höhere Anwenderproduktivität, effizientere Lieferketten und einfachere IT-Landschaften sorgen.

Firma zum Thema

Das Release SAP S/4HANA 1610 soll für höhere Produktivität sorgen.
Das Release SAP S/4HANA 1610 soll für höhere Produktivität sorgen.
(Bild: SAP)

Mit einem vereinfachten Datenmodell und der preisgekrönten Benutzeroberfläche SAP Fiori 2.0 soll das neue Release die Komplexität verringern und deutliche Produktivitätssteigerungen ermöglichen.

Auf der Grundlage von Prognosen, Mustererkennung und maschinellem Lernen soll SAP S/4HANA eine stärkere Automatisierung von Routineaufgaben ermöglichen. Dadurch soll Mitarbeitern mehr Zeit für strategisch wichtigere Aufgaben bleiben, bei denen sie durch integrierte Analysen und Echtzeitinformationen unterstützt werden.

Digitalisierung der erweiterten Lieferkette

Kunden möchten sich nicht nur umfassend informieren können, sondern wünschen sich auch ein individuelles Einkaufserlebnis, personalisierte Produkte und Dienstleistungen sowie eine flexible Bereitstellung.

Unternehmen müssen daher zunehmend komplexe Lieferketten mit unterschiedlichsten Kanälen verwalten, um ihr Versprechen von maßgeschneiderten, individuellen Produkten einzulösen.

Flexibilität erhöhen

Mit neuen Funktionen sowie einer verbesserten Benutzeroberfläche und Integration soll das Release SAP S/4HANA 1610 Leistungsfähigkeit und Flexibilität in der Lieferkette erhöhen – und damit für kürzere Lieferzeiten, besseren Kundenservice und eine höhere Rentabilität sorgen.

Disponenten können sich beispielsweise frühzeitig vor bevorstehenden Materialengpässen warnen lassen. Bei den Analysen der Bestandsmengen kommen Daten aus internen und externen Quellen zum Einsatz.

(ID:44369228)