Suchen

Beispielszenarien und praktische Tipps für SAP HANA DSAG veröffentlicht Leitfaden

Autor / Redakteur: Tanja Palesch / Nico Litzel

Unter SAP-Anwendern wird die HANA-Plattform mit Misstrauen beobachtet. Die Deutschsprachige SAP Anwendergruppe e.V. (DSAG) will mit ihrem Leitfaden für mehr Transparenz sorgen.

Firma zum Thema

Die DSAG stellt in einem Leitfaden Beispielszenarien vor und gibt praktische Tipps zum Einsatz von HANA im Analyse-Bereich.
Die DSAG stellt in einem Leitfaden Beispielszenarien vor und gibt praktische Tipps zum Einsatz von HANA im Analyse-Bereich.
(Bild: DSAG)

Schon auf der 15. Jahrestagung der Anwendergruppe Mitte Oktober in Leipzig hatte DSAG-Vorstandsvorsitzender Marco Lenck von SAP gefordert, an einer besseren Nutzendarstellung zu arbeiten. Mit ihren Empfehlungen kommt die Anwendergruppe dem Softwarekonzern nun zuvor. Die darin enthaltenen Beispielszenarien und praktischen Tipps zum Einsatz von HANA im Analyse-Bereich sollen SAP-Nutzer bei der Entscheidungsfindung helfen.

Business Intelligence und Analytics

Die meisten Unternehmen nutzen für Business Intelligence und Analytics nach wie vor SAP Business Warehouse oder SAP Business Objects. Diese haben jedoch mehrere Nachteile. So lassen sich zum Beispiel neue Funktionen zum Teil nur mit hohem Aufwand implementieren oder Informationen stehen bei zeitkritischen Anwendungen nicht schnell genug bereit. HANA könnte hier Lösungen anbieten. Praktische Anwendungen mit der Plattform gibt es derzeit aber kaum. Diese Lücke will die DSAG mit dem Leitfaden schließen.

Sinnvoller Einsatz von HANA

Besonderes Augenmerk legt das 60 Seiten starke Werk deshalb auf den sinnvollen Einsatz in SAP HANA. Informationen zu möglichen Zielbildern, geeignete Ausbaupfade und Einsatzszenarien helfen dabei zu verstehen, wie HANA betriebswirtschaftliche Standardprozesse verstehen kann. Der kostenlose Leitfaden steht auf der DSAG-Webseite zum Download bereit.

(ID:43393680)