productronica 4.0

Die Zukunft der Elektronikfertigung in der vernetzten Fabrik

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Ganzheitliches Konzept zur Cyber-Sicherheit in der Produktion

Bedenken hinsichtlich der IT-Sicherheit sind derzeit das größte Hindernis für die Ausbreitung von Industrie 4.0 in Deutschland
Bedenken hinsichtlich der IT-Sicherheit sind derzeit das größte Hindernis für die Ausbreitung von Industrie 4.0 in Deutschland
(Bild: Thomas Koy)

Wer sein Unternehmen zuverlässig gegen Hackerangriffe schützen will, muss dafür einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Cyber-Sicherheit in der Fertigung fängt bei der Sicherheit der Office-IT an, denn in allen Industrie 4.0-Szenarien finden sich weitreichende Schnittpunkte zwischen beiden IT-Welten.

Welche Gefahren das birgt, zeigte beispielsweise der Angriff auf ein Stahlwerk in Deutschland im Dezember 2014: Zunächst wurde wohl das Büronetzwerk und dann das Industrienetzwerk der Anlage infiziert und am Ende ein Sicherheitsstopp des Hochofens in der Anlage ausgelöst. Für den Betreiber entstand ein immenser Schaden.

Dazu stehen produzierende Unternehmen vor einer weiteren Herausforderung: Unter Umständen sind etliche Partner wie Zulieferer, Kunden, Logistikunternehmen und andere Dienstleister eng in das Produktionsnetzwerk eingebunden. Dementsprechend müssen die bekannten Verfahren für den Aufbau und Betrieb von Sicherheitsmanagementsystemen entsprechend erweitert werden.

Reine Insellösungen für die industrielle IT sind also nicht zielführend und der durchgehende Schutz der gesamten IT mit einem ganzheitlichen Konzept muss oberste Priorität haben. Das erfordert in der Umsetzung auch Veränderungen in der organisatorischen Struktur.

Bildergalerie

Bisher sind die Sicherheit im Office-Bereich und der Produktion personell, organisatorisch und inhaltlich getrennt – hier ist es sinnvoll, die Verantwortungen künftig in einer Person zu vereinheitlichen, meint Dr.-Ing. Lutz Jänicke, Chief Technology Officer von Innominate Security Technologies und Referent beim productronica CEO Roundtable: „Office- und Produktions-IT sind sich technisch ähnlicher, als man denkt. Dennoch hat Sicherheit in der Produktion ihre ganz speziellen Herausforderungen, die IT-Verantwortliche oft nicht kennen. Gleichzeitig müssen Mitarbeiter der Produktion für Sicherheitsthemen oft noch sensibilisiert werden. Ein Chief Information Security Officer, der für die IT-Sicherheit im gesamten Unternehmen zuständig ist, wäre hier ideal.“

Neben dem Cyber-Sicherheits-Aspekt ‚Software‘ ist vor allem auch die Cyber-Sicherheit durch Hardware-Maßnahmen ein zentrales Thema bei der productronica. Im Rahmen des Highlight-Tages „Fertigung von Industrieelektronik“ am 12. November wird genau dazu Fragen und mögliche Lösungen erläutert. Organisiert wird der Tag vom VDMA Productronic.

(ID:43634729)