Suchen

HPC Server PowerEdge C4140 Dell EMC setzt auf maschinelles Lernen und Deep Learning

Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Die neuen PowerEdge-Modelle von Dell EMC kombinieren High Performance Computing (HPC) mit maschinellem Lernen und Deep Learning. Dadurch soll es Unternehmen möglich sein, Geschäftspotenziale in Bereichen wie Betrugserkennung, Bildverarbeitung, Finanzanalyse und personalisierte Medizin zu heben.

Firma zum Thema

Neue Lösungen von Dell EMC vereinfachen Einsatz von maschinellem Lernen und Deep Learning.
Neue Lösungen von Dell EMC vereinfachen Einsatz von maschinellem Lernen und Deep Learning.
(Bild: Dell EMC)

Als Kernstück der Lösungen verfügt der neue HPC-Server „PowerEdge C4140“ über zwei Intel Scalable-Xeon-Prozessoren und vier NVIDIA-Tesla-Grafikprozessoren. Dank der Beschleunigungstechnologie eignet er sich Herstellerangaben besonders für komplexe Anwendungsszenarien des maschinellen Lernens und Deep Learning.

Ready Bundles

Das neue Lösungsportfolio von Dell EMC umfasst die Ready Bundles für den breiten Einsatz von HPC-Systeme. Diese kombinieren vorgetestete und validierte Server, Storage, Netzwerke und Services, die für maschinelles Lernen und Deep Learning optimiert sind.

Sie ermöglichen beispielsweise schnellere, bessere und umfangreichere Einblicke in Daten, um so das Potenzial der Daten besser erschließen zu können. Außerdem sollen die Lösungen Unternehmen helfen Kosten zu reduzieren, wenn sie große Datenmengen in Hybrid-Cloud-Umgebungen verlagern.

Verfügbarkeit

Die Dell EMC Ready Bundles für maschinelles Lernen und Deep Learning sollen im ersten Halbjahr 2018 verfügbar sein, während der HPC-Server Dell EMC PowerEdge C4140 bereits diesen Monat verfügbar sein soll.

(ID:45027155)