Digitale Transformation

Data Hub Framework von Marklogic

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Nico Litzel

Das Data Hub Framework von Marklogic soll die Integration von Datensilos erleichtern.
Das Data Hub Framework von Marklogic soll die Integration von Datensilos erleichtern. (Bild: MarkLogic)

Eine neue Referenzarchitektur soll Organisationen helfen, NoSQL-Datenbanken zu erstellen und zu skalieren sowie die Herausforderungen der Datenintegration zu bewältigen.

Marklogic bringt das„Marklogic Data Hub Framework“ heraus, das sich speziell an IT-Architekten und Entwickler richtet und diesen bei der Integration von Datensilos und dem Vorantreiben von Digitalisierungsprojekten behilflich sein soll.

Die neue quelloffene Rahmenarchitektur steht unter einer Apache-2.0-Lizenz, ist kostenlos erhältlich und wird laut Hersteller bereits von globalen Fortune-1.000-Organisationen eingesetzt, um maximalen Gewinn aus ihren Investitionen in NoSQL-Technologien zu ziehen.

Reduzierter Aufwand

Bisher ist die Datenintegration von Silos für große Organisationen, die auf Basis ihrer Bestandsdaten schnellere und bessere Entscheidungen treffen möchten, sehr teuer und zeitaufwendig.

Das Data Hub Framework soll den Prozess des Aufbaus einer Marklogic-Lösung beschleunigen, indem es eine Referenzarchitektur bietet, mit der man Daten modellieren, laden und harmonisieren kann. Auch die Iteration mit neuen Daten sowie die Erfüllung von Compliance-Anforderungen wird ermöglicht.

Unterschiedlichste Daten

Im Unterschied zu anderen Datenbanksystemen wurde NoSQL speziell darauf konzipiert, die unterschiedlichsten Arten von Daten aufzunehmen, zu integrieren, sowie Beziehungen zwischen diesen Daten herzustellen.

Innerhalb von Sekunden sollen Such- und Analyseabfragen möglich werden. Marklogics NoSQL-Datenbankplattform Marklogic 9 will Unternehmen ermöglichen, schnell, einfach und kostengünstig eine einheitliche 360-Grad-Sicht auf alle Daten – sowohl in der Cloud, als auch on-premise – zur Verfügung stellen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44925338 / Infrastruktur)