Suchen

Daten aus Erdbeobachtung Copernicus Accelerator hebt ab

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Mit dem Copernicus-Accelerator-Projekt will die Europäische Kommission die kommerzielle Nutzung von Daten aus dem europäischen Erdbeobachtungsprogramm Copernicus vorantreiben.

Firma zum Thema

Die Sieger der Copernicus Masters erhalten Unterstützung durch den Copernicus Accelerator.
Die Sieger der Copernicus Masters erhalten Unterstützung durch den Copernicus Accelerator.
(Bild: Anwendungszentrum GmbH)

Erdbeobachtungdaten lassen sich auf vielfältige Art und Weise nutzen und kommen zunehmend in kommerziellen Produkten und Anwendungen aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen zum Einsatz. „Der Copernicus Accelerator hat das Ziel, neue Akteure mit innovativen Geschäftsideen zur Nutzung dieser Daten in verschiedenen Wirtschaftssektoren individuell zu fördern“, verdeutlicht Andreas Veispak, Referatsleiter der I3 Unit („Weltraumgestützte Daten für Gesellschaftliche Herausforderungen und Wachstum“) der Europäischen Kommission.

Wettbewerb läuft bereits

Noch bis zum 18. Juli können sich Teams und Einzelpersonen aus Startups, Unternehmen, Industrie und Forschung mit ihrer Geschäftsidee über den Copernicus-Masters-Wettbewerb für das Acclerator-Programm bewerben. Die besten 40 Bewerber erhalten dann Unterstützung von erfahrenen Mentoren, um ihre Ideen in den folgenden Monaten weiterzuentwickeln. Der Schwerpunkt des Coachings ist frei wählbar und kann beispielsweise die Erstellung eines Businessplans, Kundenakquise oder den Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten umfassen. Startschuss für den rund acht Monate dauernden Accelerator ist im Rahmen eines Bootcamps, das vom 24. bis 26. Oktober in Madrid stattfindet.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44153681)