Suchen

Parasoft erweitert Analyse-Portfolio Continuous Testing für IoT-Software

| Autor: Stephan Augsten

Externe Abhängigkeiten, viele Schnittstellen, variable Umgebungen: Software für IoT-Geräte lässt sich nicht so einfach prüfen. Die Continuous-Testing-Lösung von Parasoft wurden deshalb mit Blick auf diese besonderen Anforderungen verbessert.

Firma zum Thema

Mit den IoT-Testing-Tools lassen sich verschiedenste Szenarien abbilden.
Mit den IoT-Testing-Tools lassen sich verschiedenste Szenarien abbilden.
(Bild: Parasoft)

Mit verschiedenen Tools hilft Parasoft Unternehmen bei der Verbesserung ihrer IoT-Software. Im Rahmen verschiedener Funktions-, Performance- und Security-Tests simulieren die Continuous-Testing-Lösungen unter anderem reale Marktbedingungen und den zu erwartenden Netzwerk-Traffic.

Die dabei erhobenen Daten stehen anschließend für weiterführende Auswertungen zur Verfügung. Auf der Datenbasis sollen sich beispielsweise Defekte und Schwachstellen ausfindig machen lassen, Parasoft denkt hier an die falsche Verwendung von Codierungs-APIs, die Nichteinhaltung von Codier-Standards und andere Mängel.

Entwickler und Software-Tester können dabei unter anderem eine statische Code-Analyse vornehmen oder eine Laufzeit-Analyse starten, um Probleme zeitnah aufzudecken. Desweiteren umfasst das Continuous-Testing-Portfolio von Parasoft Modul-, Funktions-, API-, Performance- und Security-Analysen. Bei Bedarf lassen sich auch virtuelle Prüfumgebungen und Komponenten erstellen, um das Testen zu beschleunigen.

Kurz zusammengefasst bietet Parasoft also automatisierte Security-Tests, Server-Virtualisierung, Code-Analyse und weitere intelligente Analysefunktionen. Interessierte finden sich auf der Hersteller-Webseite weitere Informationen zu den aktualisierten Continuous-Testing-Tools von Parasoft.

(ID:44762137)

Über den Autor

 Stephan Augsten

Stephan Augsten

Chefredakteur, Dev-Insider